Kia e-Soul startet zu Preisen ab 33.990 Euro

Kia hat die Preise für den neuen Kia e-Soul bekanntgegeben. Dabei kommt der Crossover mit Elektroantrieb in zwei Fassungen zu uns nach Europa. Wahlweise mit dem 100 kW Antrieb für 33.990 Euro oder mit dem nochmal stärkeren 150 kW Elektroantrieb ab 37.790 Euro. Serienmäßig sind in beiden Fassungen bereits der Stau-Assistent, LED-Scheinwerfer und ein 7-Zoll-Infotainment Touchscreen. Die Reichweite beträgt dabei „bis zu 452 Kilometer“.  Weiterlesen…

Neuer Ford Kuga: mit allen Antriebsarten, außer rein elektrisch

2019 Ford Kuga PHEV

Beim neuen Ford Kuga schöpft man aus den Vollen. Ganz klassisch als Benziner und als Diesel verfügbar, doch weiter wird das SUV auch als Mild-, Voll-und Plug-in Hybrid angeboten. Nur eine rein elektrische Variante fehlt noch. Das wiederum hebt man sich bei Ford aber für das „vom Mustang inspirierte Performance SUV“ mit Elektroantrieb und 600 Kilometer Reichweite (WLTP) auf. Weiterlesen…

Rückfahrkamera einfach nachrüsten mit der drahtlosen Garmin BC40

Garmin BC40-Rückfahrkamera

Nachrüst-Lösungen für eine fehlende Rückfahrkamera gibt es wie Sand am Meer. Garmin bietet mit der BC40-Rückfahrkamera aber nun auch eine Lösung an, die weder Bohren noch Kabelstrippen ziehen zur Folge hat. Die drahtloses Rückfahrkamera verbindet sich per WLAN-Funktion und kann im Nummernschild befestigt werden. So kann auch das älteste Fahrzeug von der neuen Technik profitieren. Weiterlesen…

Volvo überwacht künftig den Zustand des Fahrers per Kamera

Wer sich künftig für einen Volvo entscheidet, der muss sich damit anfreunden, dass das Fahrzeug den Fahrer permanent überwacht. In erster Linie um der Vision 2020 gerecht zu werden, die besagt, dass ab jenem Jahr durch Volvo-Fahrzeuge keine schwerwiegenden Unfälle mit Personenschäden mehr versucht werden sollen. Damit der riskante Faktor Mensch in dieser Rechnung nicht mehr das größte Risiko ist, setzt man künftig auf Kameras und Sensoren zur Überwachung des Fahrers. Weiterlesen…

Neuer Cadillac CT5 wird alten CTS ablösen

Die finale Premiere des neuen Cadillac CT5 steht mit der New York Auto Show im April noch aus. Doch vorab gab es bereits erste Infos als auch Bilder zum Nachfolger oder besser gesagt Ersatzmodell des Cadillac CTS. Verglichen mit deutschen Modellen richtet sich der CTS bisher an Kunden von Mercedes-Benz E-Klasse, Audi A6 oder auch BMW 5er. Dabei hatte man bis zum Performance-Modell alles anzubieten. Der neue Cadillac CT5 sollte da keine Ausnahme machen. Weiterlesen…

Tesla Model Y: der nächste Crossover

2021 Tesla Model Y Long Range

Mit dem Tesla Model Y greift das kalifornische Unternehmen auch die kleine Crossover-Rubrik an. Der deutlich kompaktere Ableger des großen Model X übernimmt dabei fast jegliche Designzüge des Model 3, allerdings eben in typischer, runder Crossover-Form. So richtig „kompakt“ ist das Model Y mit seinen bis zu sieben Sitzen allerdings nicht wirklich. Weiterlesen…