Neuer Toyota Yaris: exklusive Sitzprobe mit Video

Der neue Toyota Yaris feiert seine Weltpremiere in Tokio, allerdings konnten wir uns vorab schon einen genaueren Eindruck von der vierten Generation des japanischen Kleinwagens verschaffen. Das Modell zeigt sich komplett neu und nicht nur aufgefrischt mit neuen Antrieben, neuer Plattform, neuem Design und neuer Plattform.

Innen größer aber trotzdem kürzer als vorher

Letzteres ist wohl die größte Änderung. Denn Toyota bringt mit der GA-B die TNGA in Kleinwagen-Form. Die Plattform die zuletzt etwa den neuen Corolla unterbaut. Vorteile, die sich dadurch ergeben sind etwa ein höherer Sicherheitsstandard und nicht zuletzt eine steifere Karosserie. Dabei ist der neue Toyota Yaris sogar kleiner geworden. Nunja, nicht ganz. Er ist fünf Millimeter kürzer als sein Vorgänger mit gleichzeitig 50 Millimeter mehr Radstand. Man konnte es sich aber auch nicht verkneifen die Breite um 50 Millimeter zu erweitern. So ergibt sich trotz der um 40 Millimeter reduzierten Gesamthöhe ein eindrucksvoll großer Innenraum auf unter vier Meter Außenlänge.

2020 Toyota Yaris

Aufgeräumter Innenraum mit allerhand Technik und Head-up Display

Der Innenraum ist dabei minimalistisch, aufgeräumt und in einem hippen urbanen Stil gehalten. Dabei zeichnet sich das Modell durch viele Ablagen, einen großen Touchscreen, digitale Anzeige für fahrrelevante Informationen und ein optionales Head-up Display aus. Mehr dazu auch in unserem ersten Video-Eindruck von der exklusiven Sitzprobe.

2020 Toyota Yaris: Sitzprobe und neue Technik im Detail

Neuer Hybridantrieb für den Toyota Yaris

Neben je nach Markt verfügbaren 1,0- und 1,5-Liter Dreizylindermotoren, steht der neue 1,5-Liter Hybridantrieb im Fokus. Von einem bisherigen Anteil von 60 Prozent Hybrid-Modellen, geht Toyota künftig von 80% im Verkaufsmix aus. Daher bekam vor allem der Hybrid eine großzügige Neuerung verpasst. Dies umfasst einen neuen 1,5-Liter Dreizylindermotor im Atkinson-Zyklus, der rundum neu ist und auf den Erfahrungen als auch den ähnlichen 2,0- und 2,5-Liter Hybridmotoren der TNGA basiert. Der thermische Wirkungsgrad des „Dynamic Force“ Benziner liegt bei 40 Prozent und erreicht damit eine um 20% verbesserte Effizienz bei 15 Prozent mehr Systemleistung.

2020 Toyota Yaris Heckansicht

Hybrid soll effizienter und leistungsstärker sein

Diese wiederum geht auf das neue Hybrid-Transaxle-System zurück, welches nun 59 statt 41 kW Leistung bringt. Darüber hinaus ist die Ni-Mh Batterie einer um 27 Prozent leichteren Lithium-Ionen-Batterie gewichen, die auch die Leistungen schneller transferieren kann. Hierbei profitiert das System auch von der neuen Head-Unit, die mit Spannungen von 580 Volt umgehen kann. Auch hierzu gehen wir genauer im Video ein.

2020 Toyota Yaris Front

Insgesamt ist der neue Toyota Yaris vor allem technisch und von der Raumausnutzung ein federleichter Schritt auf die Überholspur im Segment der Kleinwagen. Stimmt am Ende noch der Preis könnte sich ein Großteil von Kunden noch weiter vom etablierten Markt entfernen und auf den alternativen Antrieb im neuen Yaris setzen.

Text: Fabian Meßner

Fotos: Toyota Europe (Titelbild: Fabian Meßner)

Kommentare wurden deaktiviert.