Skoda Octavia startet bei 21.590 Euro – Combi ab sofort bestellbar

Neuer Skoda Octavia IV Kombi Heck

Der neue Skoda Octavia rollt Ende März in den Handel. Bestellbar sind die ersten Modelle bereits heute. Und zwar als Kombi-Version. Die Limousine folgt in wenigen Wochen. Genauso wie das Basis-Modell Active mit 1.0 TSI ab 21.590 Euro erst noch folgen wird. Wer sich jetzt direkt für den Skoda Octavia Combi entscheiden möchte, muss mindestens 28.060 Euro für den 1.5 TSI in der Ambition Ausführung parat haben. Lohnenswert könnte zudem die First Edition sein. Weiterlesen…

Skoda CITIGOe iV Testbericht

2020 Skoda CITIGOe iV Elektroauto

Der Skoda CITIGOe iV ist der allererste elektrische Wagen der Tschechen. Technisch basiert er auf den Erfahrungen mit dem alten e-Up. Mit dem, sowie dem Seat Mii Electric teilt er sich auch die Basis. Unterschiede gibt es vor allem im Preis und hier punktet der Skoda mal wieder klar vor dem teureren VW-Bruder. Im ersten Test zeigt sich der CITIGOe iV vor allem als flotter Stadtflitzer mit Überland-Qualitäten. Weiterlesen…

Der neue Skoda Octavia: so gut war er noch nie

Der neue Skoda Octavia wird am 11. November in Prag seine Weltpremiere feiern. Doch schon heute schickt er die ersten Zeichen voraus. Diese legen nahe, dass der neue Octavia es mit breiter Brust und voller Stolz direkt mit dem Golf 8 aufnehmen will. Am Ende könnte es der beste und vor allem mit Technik vollgestopfteste Octavia aller Zeiten sein. Stimmt der Preis, dann sieht es schlecht aus für den Golf. Weiterlesen…

Skoda Scala 1.0 TSI Test: das gibt’s für unter 30.000 Euro

Skoda Scala 1.0 TSI

Für gewöhnlich stellen die Hersteller zum Testen gerne die maximal Ausstattung bereit. Endlich gelingt uns mit dem Skoda Scala 1.0 TSI in der Ambition Ausführung eine Ausnahme. Knapp unter 30.000 Euro kostet der Testwagen und ist damit deutlich näher an einem „Volks-Auto“ dran, als die ansonsten vollgepackten Modelle. Und man könnte noch mehr sparen. Weiterlesen…

Skoda Kamiq 1.0 TSI Fahrbericht: 95 und 115 PS im Vergleich

Skoda Kamiq Front LED-Tagfahrlicht

Mit dem Skoda Kamiq ist das SUV-Aufgebot der Tschechen (vorerst) komplett. Der kleinste macht neben dem Karoq und Kodiaq vor allem eines: das Maximum aus dem Konzern-Baukasten möglich. Das hat mit all der Technik allerdings auch den Nachteil, dass der Skoda nicht mehr so günstig ist, wie die Modelle vor einigen Jahren noch waren. Wo also liegt der Vorteil eines Skoda Kamiq gegenüber den fast baugleichen Modellen um Seat Arona und VW T-Cross. Weiterlesen…