Neuer Porsche 911 GT3 RS: Ein letztes Hurra dem Saugmotor

Passend zum Genfer Autosalon 2018 im März, haut Porsche nochmal einen raus. Besser gesagt die Motorsportabteilung, dort kommt der neue Porsche 911 GT3 RS nämlich her. Für den 4,0-Liter Boxersaugmotor – einer der letzten Saugmotoren – gab es zudem auch ein Update auf nunmehr 520 PS, was 15 kW mehr sind als im Vorgänger. Ein reinrassiger Sportwagen mit Straßenzulassung. Weiterlesen…

Porsche 911 R: GT3-Motor trifft auf manuelles Getriebe

porsche-911-targa4-gts-991-sapphire-blue

Als vor zwei Jahren der Porsche 991 GT3 vorgestellt wurde, folgte ein riesiger Aufschrei. Die Rennstrecken orientierte Variante des Porsche 911 gab es nur mit dem selbstschaltendem PDK, kein manuelles Getriebe war zu bestellen. Der einfache Grund ist, dass es auf der Rennstrecke um Zeit geht, sodass jenes PDK immer schneller wäre als eine manuelle Variante. Doch es soll eine streng limitierte Variante folgen, die genau das bietet, was viele wollen: die Power des 911 GT3 und ein manuelles Getriebe; genannt werden wird dies dann Porsche 911 R. Weiterlesen…

Neues Porsche GT-Modell mit Handschaltung geplant?

porsche-911-rot

Gerüchten zu Folge soll Porsche an einem neuen „puren“, Fahrer-orientierten 911 GT experimentieren, der statt schneller Rundenzeiten den Fokus auf ein pures, unverfälschtes Fahrgefühl legt. Ein elementarer Punkt dabei sei das handgeschaltete Getriebe, wobei auch der Boxermotor (ohne Aufladung) eine größere Rolle spielt. Denn mit den angekündigten Facelifts für die IAA im September soll alles ab dem Basis 911 Carrera mittels Turbolader auf weniger Hubraum zurückgreifen müssen. Weiterlesen…

24h-Rennen Nürburgring: Impressionen 2015

nürburgring-nordschleife-24h-rennen-6834

Die 43. Auflage des 24-Stunden-Rennen am Nürburgring gingen schon einige beachtliche News voraus. Geschwindigkeitsbegrenzung im Rennsport – und das nicht zu wenige. Mehrere Abschnitte der Nordschleife sind nach dem Unfall des Nissan GT-R GT3 mit einem Tempolimit versehen. Die Fahrer müssen dabei peinlich genau darauf achten, dass sie auch nicht schneller als die erlaubten 250 oder teils auch nur 200 km/h fahren. Wer schneller fährt, muss mit Strafen der Rennleitung rechnen. Ein paar Impressionen des 24h-Rennen geben einen Einblick in das dennoch fast ungebrochene, wilde Treiben in der Grünen Hölle. Weiterlesen…

Porsche: In Zukunft weniger Gewicht statt mehr Leistung

genf-autosalon-highlight-porsche-gt3-rs-4305

Immer mehr Leistung aus weniger Hubraum und dabei ein steigendes Leergewicht. So steht es um die meisten Autos, die in den letzten Jahren auf den Markt gekommen sind. Porsche will den Spieß nun umdrehen und statt extremer Leistungszunahme mit jedem neuen Modell, den Fokus mehr auf Gewichtsreduzierung legen. Besonders für die GT-Familie soll das bekannte Verhältnis von Gewicht zu Leistung verbessert werden, anstatt bloßes Motortuning. Weiterlesen…

Porsche 911 Carrera Facelift (991.2): Turbo soll nichts am Charakter ändern

porsche-991-facelift-turbo

Das die nächsten Porsche 911 Carrera Modelle (991.2 Facelift) alle mit einem Turbolader und weniger Hubraum ausgeliefert werden ist kein großes Geheimnis mehr. Die Premiere hierzu ist für die IAA 2015 in Frankfurt angesetzt. Dr. Heinz-Jakob Neusser, Leiter Antriebe VW Konzern, gibt nun erstmals dezente Einblicke in die neuen Porsche-Turbomotoren. Weiterlesen…