Subaru Forester e-Boxer Test: mehr als nur Mild-Hybrid

Subaru Forester e-Boxer Platinum

Die fünfte Generation des Subaru Forester wirkt bekannt, bringt dennoch einige Neuheiten. Darunter auch essentielle Verbesserungen, die den Alltag angenehmer machen. Kurzum ist der Forester im Modelljahr 2020 länger, breiter, flacher als sein Vorgänger, zudem hat man den Radstand um fast drei Zentimeter verlängert. Die große Neuerungen ist hingegen der e-Boxer, der ein Mild-Hybrid-System beinhaltet, welches so manchen Vollhybriden alt aussehen lässt. Mehr dazu im Fahrbericht. Weiterlesen…

Erste Fahrt im Mercedes-Benz GLC 300d 4MATIC (Modellpflege 2019)

Mercedes-Benz GLC 300d 4MATIC 2019 mopf

Die Modellpflege des Mercedes-Benz GLC ist optisch eher für die Profis erkennbar. Mit einem Blick für’s Detail erkennt man die neuen Front- und Heckschürzen oder die neue Lichtsignatur. Die wesentlichen und vor allem wichtigen Veränderungen fanden unter der Motorhaube sowie im Interieur statt. Ein erster Test mit dem neuen Mercedes-Benz GLC 300d 4MATIC. Weiterlesen…

Kräftiger Name für das Flaggschiff: 7-Sitzer SUV heißt Seat Tarraco

Statt einem weiteren A-Namen neben Arona und Ateca, hat der kräftigste Name der vier Finalisten bei #Seatseekingname gewonnen. Die römische Kolonie „Taracco“ – das heutige Tarragona – schmückt in Zukunft das Heck des größten Seat SUV mit bis zu sieben Sitzen.  Jetzt heißt es abwarten, denn der große Seat Tarraco kommt erst gegen Ende 2018 auf den Markt. Weiterlesen…

Die ungeahnte Symbiose: BMW X3 M40i Fahrbericht

BMW X3 M40i G01

Der neue BMW X3 präsentiert sich bei der ersten Testfahrt direkt als momentane Topversion BMW X3 M40i und jener lässt direkt übersehen, dass die eigentliche „Aufgabe“ des Sports Activity Vehicle eine andere ist. Die M Performance Variante lässt auf den ersten Kurven direkt vergessen, dass auch dieser X3 eine offroad-taugliche Bodenfreiheit von 204 Millimetern hat. Ein erster Fahrbericht. Weiterlesen…

Der kleine 90er: Volvo XC60 im ersten Fahrbericht

Wem der neue Volvo XC90 schon immer zu groß war, der bekommt nun die passende Variante von den Schweden geliefert. Der neue Volvo XC60 basiert, wie sein großer Bruder, auf der SPA Plattform. Bedient sich daher auch deren Technik, sowie den hohen Sicherheitsstandards denen sich Volvo verschrieben hat, misst aber 30 Zentimeter weniger in der Länge und ist dadurch nicht nur leichter zu parken, sondern auch gefälliger. Weiterlesen…