BMW M135i xDrive Test: kann er die Fußstapfen des Vorgängers füllen?

Die sportliche Speerspitze des neuen BMW 1er tritt in extrem große Fußstapfen. Das hat der BMW M135i xDrive bereits bei seiner Premiere schmerzlich lernen müssen. Die Fan-Gemeinde war sich mehr als einig, dass der Frontantrieb den Einser „ins Grab bringt“. Auf dem Papier sieht es auch so aus, allerdings ist Papier für den Fahreindruck nicht gerade hilfreich. Fahrbericht des M135i xDrive, dem M Performance Modell der neuen Einser-Baureihe. Weiterlesen…

Erste Fahrt im BMW M340i xDrive: Geht problemlos quer

Eine Sport-Limousine wie der BMW 3er kann nicht ohne ein Performance-Modell überleben. In der siebten Generation hat sich der Entwicklungsfokus allerdings auch stark am Hauptmarkt orientiert. Der neue BMW M340i wird primär in den USA verkauft, daher gibt es dort auch die Wahl zwischen klassischem Hinterrad- und Allradantrieb. In Europa wird er lediglich als BMW M340i xDrive angeboten und genau den haben wir uns auf der Rennstrecke von Portimao schon zur Brust nehmen können. Weiterlesen…

So feiert man Geburtstag: M240i von AC Schnitzer im Test

Der ACL2S genannte Geburtstagskuchen von AC Schnitzer war mal ein BMW M240i xDrive. Weitere 29 von ihm wird es noch geben bzw. gibt es insgesamt. Zum 30. Firmenjubiläum hat man der beliebten 2er Baureihe einen Komplettumbau geschenkt. Für 35.900 Euro sichert man sich so neben der Exklusivität „One of Thirty“ mehr Leistung, eine um 80mm verbreitetere Karossiere, neue Felgen und Fahrwerk, sowie einen Schalldämpfer aus V2A-Edelstahl. Doch wie fährt sich das Sondermodell? Weiterlesen…

Schneller als der alte M5: neuer BMW M550i xDrive

BMW M550i xDrive schwarz

Der wichtigste Faktor um den neuen BMW 550i xDrive ist wohl die Beschleunigung. In glatten vier Sekunden lässt er alles stehen und liegen, passiert dabei schon die 100 km/h-Marke. Mithalten kann da nicht einmal der alte BMW M5 F10. Lediglich die extrem scharf gemachte 600 PS starke 30 Jahre M5 Edition kann da noch mithalten. Dem neuen M550i xDrive reichen 100 kW weniger für einen atemberaubenden Sprint. Weiterlesen…

BMW M GmbH setzt in Zukunft auf Performance-Hybrid

BMW M M4 GTS

In konventioneller Sichtweise wird der Hybrid-Antrieb genutzt, um die CO2-Emissionen nach unten zu drücken und die Reichweite nach oben. Doch, wenn man die BMW M GmbH ist, dann hegt man einen anderen Ansatz für die Zukunft. Auch für BMW M ist der Hybrid ein unumgänglicher Antrieb für die Zukunft, doch statt weniger CO2 soll mehr Performance die Hauptaufgabe der Ingenieure werden. Weiterlesen…