Premiere für den BMW X2 M35i – M Performance Modell des F39

BMW X2 M35i F39

Angekündigt war der Ausbau der BMW M Performance Modelle schon lange. Nun bekommt auch das „Sports Activity Coupé“ in der Kompaktklasse seinen Leistungspunch. Der BMW X2 M35i zeigt zudem mit seinem 225 kW / 306 PS Motor, wie die Kompaktklasse künftig auf der Frontantriebsplattform angetrieben wird.

BMW X2 M35i Heck

BMW X2 M35i: „Überlegene Fahrdynamik“

Die Prototypen des BMW X2 M35i treiben sich schon seit längerem auf der Nordschleife herum. Den optischen und vor allem akustischen Eindrücken kauft man auch direkt die „überlegene Fahrdynamik“ ab. BMW platziert das kompakte Coupé SUV direkten gegen sportliche Kontrahenten aus Stuttgart oder Ingolstadt. Dafür sorgt vor allem der neu entwickelte 4-Zylinder Turbomotor, welcher in der bisher für BMW leistungsstärksten Fassung, in den X2 einzieht.

BMW X2 M35i Motor

Neue 225 kW Ausbaustufe des Vierzylinder-Motors

Zudem ist es der erste „M Performance Vierzylinder“, welcher mit 225 kW / 306 PS protzt und ein ordentliches Drehmoment von 450 Nm bereitstellt. Die Kraft wird über die serienmäßige 8-Gang-Automatik auf alle vier Räder übertragen. Dank dem xDrive Allradantrieb, Erfahrungen hierzu auch im Fahrbericht des BMW X2, geht es mittels Launch Control in nur 4,9 Sekunden auf 100 km/h. Für die Standfestigkeit hat man auch das Kühlsystem überarbeitet.

BMW X2 M35i Draufsicht

Speziell abgestimmtes Fahrwerk

Doch beim Motor hört die M Performance bekanntlich nicht auf. Dafür sorgt das M Sportfahrwerk, welches optional gegen ein adaptives Fahrwerk ausgetauscht werden kann. Damit der BMW X2 M35i noch besser um die Ecken geht, hat man an der Vorderachse ein mechanisches M Sportdifferenzial verbaut. Mit der M Sportbremse hat man auch hier vergrößert, sodass die Bremswege noch besser werden. Vorne misst die Bremsscheibe 18 Zoll, hinten 17 Zoll. Somit sind die 19 Zoll Felgen als Standard gesetzt, wobei auch optionale 20 Zoll Felgen verfügbar sind. Weiter wurden Lenkung und Fahrwerk auf die sportlicheren Bedürfnisse angepasst.

BMW X2 M35i M Sportbremse

Differenzierung durch Details in Cerium Grey

Optisch differenziert sich das M Performance Modell durch Elemente in Cerium Grey. Wie etwa die Nieren, die vorderen Lufteinlässe, die Außenspiegelkappen oder den M Heckspoiler. Die Endrohre sind zudem auch dezent um zehn Millimeter auf jeweils 100 Millimeter im Durchmesser gewachsen. Dahinter steckt ein „angepasstes Schalldämpfersystem“. Serienmäßig ist innen wie außen das M Sportpaket, was für den X2 M35i ein M Sport Lederlenkrad mit Schaltwippen und Voll-LED-Technik für die Scheinwerfer beinhaltet.

BMW X2 M35i Cockpit

Außer-europäische Märkte bekommen Vorrang

Optional kann der Innenraum mit sportlichen M Sportsitze bestückt werden. Die Integral-Sitze sind in Stoff Trigon/Alcantara, Leder Dakota Magmarot oder Leder Dakota schwarz perforiert verfügbar. Optional und passen dazu bietet man noch M Sicherheitsgurte an. Als weitere Optionen bietet man das Head-Up Display, sowie die ConnectedDrive Dienste als auch die kabellose Nutzung von Apple CarPlay an. Die Produktion startet schon im November 2018, für den europäischen Markt allerdings erst im März 2019.

BMW X2 M35i Integral-Sportsitze

BMW X2 M35i Seitenansicht

Fotos: BMW

Kommentare wurden deaktiviert.