Erste Infos zum BMW X5 xDrive45e iPerformance (PHEV)

BMW X5 xDrive45e iPerformance

Hinter dem langen Namen BMW X5 xDrive45e iPerformance der G05 Baureihe versteckt sich ein (erster) Plug-in Hybrid des neuen „Sports Activity Vehicle“. Das Oberklasse-SUV bringt dabei überraschend gute Werte auf das Papier, denn BMW spricht von einer elektrischen Reichweite von bis zu 80 Kilometern.

Was bedeuten die „bis zu“ Werte im Alltag?

Leider fehlen zum aktuellen Zeitpunkt noch genaue Infos über eben jene dafür notwendige Batterie. Zudem ist der „bis zu“-Wert noch nach NEFZ ausgewiesen, auch wenn er nach WLTP errechnet wurde. Im neuen Zyklus könnten also auf dem Papier rund 60 bis 70 Kilometer drin sein, sodass in Realität die typische alltägliche Kurzstrecke über 50 Kilometer auch wirklich komplett geräuschlos im Elektro-Betrieb absolviert werden kann.

BMW X5 xDrive45e iPerformance Heck

BMW X5 xDrive45e setzt auf Sechszylinder statt Vierzylinder-Motor

Anders als bisherige PHEV-Modelle bei BMW setzt man im X5 xDrive45e auf einen Sechszylinder-Ottomotor und nicht wie üblich den kleineren Vierzylinder-Motor. So kommt der Plug-in Hybrid auf eine Systemleistung von 290 kW / 394 PS, wenn alle Antriebsformen zusammenarbeiten. Die ebenfalls nach WLTP-Messmethode und nach NEFZ ausgewiesenen CO2-Emissionen liegen übrigens bei 49 g/km. Der kombinierte Verbrauch liegt bei 2,1 l/100km. Bis zur Markteinführung im nächsten Jahr kann sich bei den exakten Werten allerdings auch noch etwas ändern.

BMW X5 xDrive45e iPerformance Schriftzug

Der Antrieb des neuen Plug-in Hybrid

Der Einsatz des Sechszylinders statt dem bisherigen Vierzylinder macht sich auch in der Performance bemerkbar. In 5,6 Sekunden soll der X5 xDrive45e auf 100 km/h spurten und rein elektrisch fährt er nun auch 140 statt wie bisher 120 km/h. Für den Plug-in Hybrid kommt dabei eine besondere und konzeptspezifische Ausbaustufe des B58 zum Einsatz. Der 210 kW / 286 PS starke Reihensechszylinder wird mit der nächsten Generation der eDrive Module unterstützt. Die „elektrische Systemleistung“ (die Anzahl der E-Motoren ist nicht benannt) liegt bei 82 kW / 112 PS. Wie vom PHEV bekannt fügt sich eine Lithium-Ionen-Batterie im Unterboden (somit tieferer Schwerpunkt als bei anderen X5-Modellen) sowie eine Leistungselektronik mit intelligentem Energiemanagement nahtlos ein. Die maximale Systemleistung liegt bei 290 kW, wobei ein maximales Systemdrehmoment von 600 Nm anliegt.

BMW X5 xDrive45e Mittelkonsole

Neuer X5 Plug-in Hybrid wohl nur als 5-Sitzer

Die Kraftübertragung auf alle vier Räder erfolgt über ein 8-Gang-Steptronic Getriebe. Laut BMW kann der X5 xDrive45e in allen Modi, also elektrisch, Verbrenner und kombiniert, von seinem xDrive Allradantrieb Gebrauch machen. Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 235 km/h. Durch die zusätzliche Elektronik geht dem X5 xDrive45e iPerformance im Vergleich zu den anderen Modellen nur 150 Liter an Kofferraumvolumen verloren. Bei Ausnutzung aller Sitzplätze (5-Sitzer) stehen noch 500 Liter zur Verfügung. Nach Umklappen der Fondsitzlehnen werden 1.716 Liter daraus.

BMW X5 xDrive45e Kofferraum

Serienmäßig wird der BMW X5 xDrive45e iPerformance mit einer Zweiachs-Luftfederung inklusive elektronisch geregelter Dämpfung ausgestattet. Optional kann etwa die Integral-Aktivlenkung hinzu geordert werden, sowie diverse Assistenz-Systeme.

Fotos: BMW

Kommentare wurden deaktiviert.