BMW X1 xDrive25e: jetzt auch in Europa

BMW X1 xDrive25e

In China schon ein alter Hase, kommt der BMW X1 xDrive25e nun auch zu uns. In Fernost gibt es ihn bereits in der exklusiven Langversion, heute stellt man den Plug-in Hybrid in normaler Länge für den europäisschen Markt vor. Die Kernwerte sind dabei unverändert zur China-Version. Allerdings bringt die neueste Batteriezellen-Technologie und die PHEV-Software ein paar Neuerungen mit sich.

Bekanntes Konzept: 3-Zylinder Benziner plus Elektromotor

Angetrieben wird der BMW X1 xDrive25e von einem 1,5-Liter Dreizylinder-Benzinmotor mit 92 kW (125 PS) sowie 220 Nm Drehmoment. Dessen Kraft geht über ein 6-Gang-Automatikgetriebe auf die Vorderräder. Hinzu kommt ein 70 kW (95 PS) starker Elektromotor, der sein Drehmoment von 165 Nm über ein einstufiges Getriebe an die Hinterräder gibt. Hier kann also getrost von echtem Hinterradantrieb gesprochen werden. Die maximale Systemleistung liegt somit bei 162 kW (220 PS) bzw. 385 Nm Drehmoment. Analog der bekannten China-Version. Allerdings verbessert sich die Standardsprintzeit deutlich auf glatte sieben Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. 

BMW X1 xDrive25e PHEV Heck

Neue Software für den BMW X1 xDrive25e

Auch die rein elektrische Höchstgeschwindigkeit ist mit 135 km/h deutlich höher als beim bisher bekannten Modell. Ingesamt endet der Vortrieb erst bei 192 km/h. Die Lithium-Ionen-Batterie weist einen Brutto-Energiegehalt von 9,7 kWh auf, womit sie laut NEFZ für bis zu 57 Kilometer (WLTP: bis zu 50 km) rein elektrische Reichweite (13,5 kWh/100km) sorgen soll. Der Durchschnittsverbrauch soll bei 2,0 l/100km liegen und die CO2-Emissionen bei 43 Gramm pro Kilometer. An der Haushaltssteckdose soll der Akku in fünf Stunden, an der optionalen Wallbox in unter 3,6h wieder voll sein. 

Bei aktivierter Navigation kann die Betriebsstrategie entsprechend der Route angepasst werden. Weiter ermöglich der Mode „Save Battery“ den aktuellen Ladezustand zu halten. Die Batterie sitzt unter der Fondsitzbank, wodurch sich laut BMW keine Einschränkungen ergeben. Der Kofferraum misst 450 bis 1.470 Liter, was wiederum eine Einschränkung darstellt. Im Normalfall fasst der X1 im Kofferraum 505 bis 1.550 Liter.

BMW X1 PHEV Modell

Serienmäßig gut ausgestattet

Der BMW X1 xDrive25e qualifiziert sich zudem in Deutschland für ein E-Kennzeichen und die daraus resultierenden Vorteile, als auch die 0,5% Regelung für privat genutzte Dienstwagen. Serienmäßig verfügt das kompakte SUV mit PHEV-Technik über 17 Zoll Alu Räder, eine 2-Zonen-Klima und eine Standklimatisierung, welche sich auch zur Vorkonditionierung eignet. Aufwerten lässt sich das Modell durch die Sport Line, xLine oder M Sport. Optional ist auch eine Anhängerkupplung verfügbar, damit zieht der X1 xDrive25e noch 750 Kilogramm.

Fotos: BMW

Kommentare wurden deaktiviert.