Diesel Plug-in Hybride: Mercedes-Benz C 300de und E 300de

Mercedes-Benz feierte auf dem Pariser Autosalon diverse Weltpremieren. Ganz am Rande davon standen zwei fast unscheinbare Modelle der C- und E-Klasse. Doch dahinter verbargen sich die zwei Serienmodelle der Diesel Plug-in Hybride. Der Mercedes-Benz C 300de, sowie der Mercedes-Benz E 300de. Finale Serienwerte gab es zur Premiere auch.

Zwei Modelle, ein Antrieb

Die Modelle waren bereits in Genf im März zu sehen, doch damals nur mit vorläufigen Werten. Auf dem Pariser Parkett legten die Stuttgarter finale Werte zu den Diesel PHEV Modellen nach. Dabei sind vom Antrieb her beide Modelle gleich, nur die Fahrwerte unterscheiden sich durch das Grundgewicht der Modellgrößen.

C 300 de Plug-in Hybrid

Beide Diesel Plug-in Hybrid Modelle bauen auf dem 4-Zylinder-Diesel mit 1.950 cm³ Hubraum auf. Dieser gibt eine Leistung von 194 PS ab und wird durch einen 90 kW (122 PS) E-Antrieb aus dem Hybridmodul unterstützt. Somit liegt die Systemleistung bei 225 kW / 306 PS, sowie bei einem beeindruckenden Systemdrehmoment von 700 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Mercedes-Benz mit 250 km/h an. Der Standardsprint wird in 5,7 Sekunden erledigt. Mit der 13,4 kWh Lithium-Ionen Batterie gibt man aktuell 54 Kilometer elektrische Reichweite an.

Geschaltet wird per 9G-Tronic, wobei das E-Modul genau zwischen Motor und Getriebe sitzt. Bei der Serienbereifung setzt man auf 225/40 R19 vorne und 255/35 R19 hinten. Durch das Hybridmodul und die Batterie, die ordentlich Kofferraumvolumen klaut, liegt das Leergewicht bei 1.955 Kilogramm. Das zulässige Gesamtgewicht wird mit 2.480 kg angegeben. Nach VDA-Messung umfasst der Kofferraum noch 315 Liter. Wer durch den geringen Laderaum negativ beeinflusst wird, kann noch immer 1.800 kg maximal anhängen.

E 300 de Plug-in Hybrid

Die E-Klasse verfügt als E 300 de über dieselbe Motorisierung. Auch der V-Max ist mit 250 km/h identisch. Allerdings gelingt der Standardsprint, ebenfalls mit 9-Gang-Automatik, erst in 5,9 Sekunden. Auch die Bereifung ist mit 245/45 R18 vorne und 275/40 R18 unterschiedlich. Das Leergewicht wird mit 2.190 kg beziffert, wobei das maximal zulässige Gesamtgewicht mit 2.700 kg noch ganz ordentlich ist. Auch beim Kofferraumvolumen nach VDA kann die E-Klasse mit 400 Liter noch punkten. Die maximale Anhängelast beträgt 2.100 kg.

Die E-Klasse soll als E 300 de sowohl als Limousine sowie als T-Modell noch im vierten Quartal 2018 bestellbar sein. Was die Bestellfreigabe der C-Klasse angeht, liegen derzeit noch keine Infos vor.

Bilderquelle: Philipp Deppe / MBpassion.de

Kommentare wurden deaktiviert.