Mercedes-Benz GLC 300de 4MATIC Langzeittest

Diesel plus Strom. Ist dies die ideale Alternative zum reinen Langstrecken-Diesel? Im GLC 300de 4MATIC sind wir dem Anspruch nachgegangen. Die Kombination aus einem 4-Zylinder-Dieselmotor mit zusätzlichem Elektroantrieb für beispielsweise das lautlose Vorankommen in der Stadt. Dabei macht der Plug-in Hybrid Diesel einiges gut und weist nur die kleinsten Nachteile auf. Mehr dazu auch im Video-Fahrbericht.

Video-Fahrbericht Mercedes-Benz GLC 300de 4MATIC

Nur ein kleiner Nachteil mit eingebautem Vorteil

Der offensichtliche Nachteil ist das etwas geringere Ladevolumen im Kofferraum. Wobei „die Stufe“ auch eine angenehm zu erreichende Verstaumöglichkeit für die Ladekabel bietet. Und zwar ausreichend. Das Problem im Alltag wird da eher die zweite Ladekante im Kofferraum sein, wenn man schweres Gepäck raufwuchten muss. Ansonsten lässt sich der GLC 300de 4MATIC ähnlich, wenn nicht gar genauso, ausstatten wie die konventionellen Modelle. Seit der Modellpflege 2019 sind zudem LED-Beleuchtung an Front und Heck serienmäßig und MBUX mit einem mindestens 7 Zoll Touchscreen. Optional steht auch die 10,25“ Zoll Variante zur Wahl, genauso wie ein mattes digitales Kombiinstrument, welches sich besonders bei starker Sonneneinstrahlung von seiner besten Seite zeigt.

Mercedes-Benz GLC 300de 4MATIC AMG Line Graphitgrau Metallic Heck

GLC 300de 4MATIC Fahreindruck

In Kombination liefern beide Antriebe 225 kW (306 PS) und sagenhafte 700 Nm Drehmoment. Alleine kommt der 4-Zylinder Diesel auf mehr oder weniger bekannte 194 PS (400 Nm), was auch bei leerem Akku für ausreichend Vortrieb sorgt. Besser ist es allerdings, wenn der 90 kW E-Motor mit 440 Nm Strom aus dem Akku ziehen kann. Idealerweise schafft er damit eine rein elektrische Reichweite von 48,5 Kilometer. Mehr als die offizielle Angabe im WLTP. Dafür muss man hingegen auch direkt von der Ladesäule wegfahren und den gesamten Inhalt der Batterie auf einmal verfahren, sowie zuvor die Vorkonditionierung aktiviert haben. Mit Zwischenstopps fällt die Reichweite im Schnitt auf 40 bis 42 Kilometer. 

Mercedes-Benz GLC 300de 4MATIC AMG Line Graphitgrau Metallic

Nachlade-König der Plug-in Hybride

Der große Vorteil des GLC 300de 4MATIC ist das schnelle Nachladen. Denn gegenüber anderen Plug-in Hybriden lädt er konstant mit über 7 kW bis auf 100%. Somit ist der Akku spätestens nach 1,5 Stunden wieder vollständig geladen. Also kein großes Problem, mal eben schnell nachzuladen, während man in der Stadt Kleinigkeiten erledigt. Und auf der langen Tour sorgt der Diesel wieder für Vortrieb. Dabei lohnt sich auch hier der Start mit vollem Akku. So sinkt der Verbrauch auf der Langstrecke dabei im Verhältnis um eineinhalb bis fast zwei Liter auf 100 Kilometer.

Fotos: Fabian Meßner

Kommentare wurden deaktiviert.