Volvo V60 T8 Twin Engine Fahrbericht

2019 Volvo V60 T8 R-Design Front

Interessiert man sich für die stärkste Benziner-Variante beim Volvo V60, muss man sich die Frage stellen, ob der Kauf des Volvo V60 T8 Twin Engine langfristig nicht vielleicht die bessere Wahl ist. Im Langzeit-Test des ersten von zwei Plug-in Hybrid Modellen im Mittelklasse-Kombi gehen wir genau dieser Frage auf den Grund.

Darf’s ein wenig mehr sein?

Denn technisch gesehen bekommt man mit dem T8 Twin Engine quasi die T6 Variante mit etwas mehr Leistung, aber auch etwas mehr Effizienz. Wenn gewisse Gegebenheiten erfüllt sind. Um den Plug-in Hybrid perfekt zu nutzen empfiehlt sich die eigene Garage am Haus mit verfügbarer Steckdose. Sodass der 10,4 kWh Akku im Mitteltunnel idealerweise über Nacht geladen werden kann. Mit 10 Ampere vergingen im Test dabei rund vier Stunden. Somit würde selbst ein kurzer Stopp Zuhause oder bei bekannten für eine volle Ladung ausreichen.

Volvo V60 T8 R-Design 2019 Modelljahr

Volvo V60 T8 Twin Engine: realistisch 40 km elektrisch unterwegs

Damit kommt man dann in der Realität 40 Kilometer weit. Zumindest im urbanen Bereich, wo der Einsatz des Elektromotors am meisten Sinn macht. Benötigt man die lokal emissionsfreie Antriebsart etwas später hat Volvo hier auch etwas parat. Der „Hold“ Mode muss gelobt werden, denn er hält den Batterie-Stand. Andere Systeme halten den Batterie-Stand dann nur zu einem gewissen Bereich. Die Software im Volvo greift ab dem Aktivieren des Modes nicht mehr auf die Batterie zu. Aktiviert man den Mode bei 35 Kilometer Restreichweite, so kann man sich sicher sein auch später genau diese 35 Kilometer zur Verfügung zu haben. Der Charge Mode kann die Batterie auch wieder aufladen, allerdings ist dies nicht wirklich effizient und viel schafft der Mode auch nicht.

Volvo V60 T8 Twin Engine R-Design Seitenansicht

Fahreindruck und Langzeit-Verbrauch

Fährt man im Hybrid-Mode dann fließen noch 5,6 l/100km durch die Brennräume. Ist die Batterie einmal komplett leer, dann genehmigt sich der T8 Twin Engine 8,8 bis 9,3 l/100km. Was ehrlich gesagt völlig okay ist, da auch ein gewöhnlicher T6 nicht sparsamer bewegt werden kann. Dem V60 T8 Twin Engine gelingt dies, da er in der Stadt trotz leerer Batterie noch immer wie ein Vollhybrid funktioniert. Heißt vorausschauendes Fahren spart Energie und lässt den Motor nur noch selten aufheulen. Mehr dazu auch in unserem ausführlichen Video-Fahrbericht.

Video-Fahrbericht Volvo V60 T8 Twin Engine

Text/Fotos: Fabian Meßner

Kommentare wurden deaktiviert.