Mercedes-Benz GLC F-Cell wird ersten Kunden übergeben

Der Mercedes-Benz GLC F-Cell ist in den Markt gestartet. Allerdings wird das Elektrofahrzeug mit Brennstoffzelle und Plug-in Hybrid-Technologie nicht wie gewohnt angeboten. Zuerst werden primär Gewerbekunden mit dem Fahrzeug bedient und erst im kommenden Jahr lässt sich das Fahrzeug für Privatkunden auch „mieten“.

GLC F-Cell wird ausschließlich im Mietmodell angeboten

„Mieten“ bedeutet somit, es wird am Frühjahr 2019 via Mercedes-Benz Rent für weitere Geschäfts- und Privatkunden angeboten. Wie genau die Bedingungen hierfür aussehen werden, hat die Daimler AG bisher nicht bekannt gegeben. Bereits im ersten Auslieferungszyklus werden Kunden wie H2 Mobilty, die Deutsche Bahn, die Nationale Organisation Wasserstoff (NOW) oder auch diverse Bundes- und Landesministerien bedient. Weiter werden innerhalb dieses Jahres noch die Unternehmen Air Liquide, Shell, Linde AG sowie die Städte Stuttgart und Hamburg mit Fahrzeugen beliefert.

Kombination von Brennstoffzelle und Hochvolt-Batterie

Im GLC F-Cell finden die typische Plug-in Hybrid Technik mit der Brennstoffzelle zusammen. So kann er nicht nur per Strom an der Steckdose aufgetankt werden, sondern auch an der Wasserstoff-Tankstelle. Im Fahrbetrieb entstehen so keinerlei CO2-Emissionen, er fährt also, wie auch jedes batterieelektrische Fahrzeug, lokal emissionsfrei. Im Zusammenspiel von Batterie und Brennstoffzelle erreicht der GLC F-Cell eine hohe Alltagstauglichkeit dank kurzer Betankungszeiten (Wasserstoff) und hoher Reichweite.

Praxisnah ausreichend hohe Reichweite

Die zwei karbonfaserummantelten Tanks im Fahrzeugboden fassen 4,4 Kilogramm Wasserstoff und sind dank der 700 bar Technik innerhalb von drei Minuten aufgefüllt. Die Zeit wird auch bei einem klassischen Tankvorgang mit Verbrenner benötigt. Laut NEFZ-Rechnung schafft der GLC F-Cell mit einem Verbrauch von 1 kg/100km nur mit Wasserstoff schon 430 Kilometer. Im Hybridmodus kommen durch die Batterie nochmal bis zu 51 Kilometer hinzu. Die Leistung gibt Mercedes-Benz mit 155 kW an.

Full-Service-Mietmodell für den neuen GLC F-Cell

Angeboten wird der GLC F-Cell ausschließlich in einem Full-Service-Mietmodell. Zudem plant man vorerst den Einsatz in Gebieten mit einem ausgebauten Wasserstoff-Tankstellen-Netzwerk. Dabei spricht man aktuell von Stuttgart, Düsseldorf, Berlin, Hamburg, Frankfurt, München und Köln. Das Full-Service-Mietmodell umfasst neben Wartung auch die möglichen Reparaturen und ein Garantiepaket für die komplette Mietdauer. Ab Frühjahr 2019 kann der GLC F-Cell so an ausgewählten Standorten angemietet werden, dies sei sowohl in der Kurz- als auch in der Langzeitmiete möglich.

Fotos: Daimler AG

Kommentare wurden deaktiviert.