Neue PHEV Modelle GLE 350de 4MATIC und GLC 300e 4MATIC

GLE 350de 4MATIC

Es sind die Plug-in Hybrid Modelle der dritten Generation und dann noch in der weltweit wichtigen SUV-Form. So präsentieren sich der Mercedes-Benz GLE 350de 4MATIC als auch der GLC 300e 4MATIC im Vorlauf zur IAA 2019 in Bestform. Zumindest was die Werte auf dem Papier betrifft, die ersten Testfahrten stehen noch aus.

Alle Fakten zum Mercedes-Benz GLE 350de 4MATIC

Dabei wird im GLE 350de ein sparsamer 4-Zylinder-Diesel mit einem Elektromotor kombiniert. Und dann kommt die wohl aktuell größte Batterie in einem Plug-in Hybrid zum Einsatz. Mit einem Brutto-Energiegehalt von 31,2 kWh soll der GLE 350de laut NEFZ über 100 Kilometer rein elektrisch fahren können. Ein neuer Bestwert in der Klasse. Allerdings bringt dies auch einen großen Nachteil bei leerer Batterie mit sich. Das „mitgeschleppte“ Gewicht ist dadurch enorm. Beim Thema „Schleppen“ gibt es aber auch keine Grenzen, da man bis zu 3.500 kg anhängen kann. Wie gut das der Grundmotor allerdings alleine schafft ist unklar. Hierzu setzt man den 194 PS (400 Nm) starken 2,0-Liter Dieselmotor ein. Im Normalfall bietet man im GLE mindestens eine fast 250 PS starke Dieselversion an, die keine schwere Batterie mit sich herumschleppen muss. 

GLE 350de 4MATIC Kofferraum

Um der großen Batterie Platz zu schaffen wurde der Rohbau des Heckwagens abgeändert und eine modifizierte Hinterachse verbaut. Insgesamt nimmt die Batterie 140 Liter vom Kofferraumvolumen weg, sodass maximal 1.915 Liter im GLE 350de zur Verfügung stehen. Daimler verspricht „keine Stufe“ im Kofferraumbereich. Aufgeladen werden kann per AC oder auch DC, dann in circa 30 Minuten von 10 auf 100 Prozent. Kommen beide Antriebe zusammen, spricht man von einer Systemleistung, die sich mit 235 kW (320 PS) und 700 Nm schon einmal sehen lassen kann. Insgesamt geht es auf 210 km/h, rein elektrisch schafft der 100 kW (440 Nm) Elektro-Antrieb auch 160 km/h. Dabei beträgt die bisher gemessene NEFZ-Reichweite 106 Kilometer, was in der Realität rund 85 bis 90 Kilometern entsprechen sollte. Der WLTP-Wert beträgt je nach Felge und Ausstattung 90 bis 99 Kilometer. 

Alle Fakten zum Mercedes-Benz GLC 300e 4MATIC

Ebenfalls vorab vorgestellt wurde der neue Mercedes-Benz GLC 300e 4MATIC. Der Ansatz ist allerdings ein anderer. Als Grundmotor dient der 2,0-Liter 4-Zylinder Benziner mit 211 PS (350 Nm) und wird durch eine 90 kW E-Maschine mit 440 Nm Drehmoment unterstützt. Die Systemleistung liegt dabei ebenfalls bei 235 kW (320 PS) und 700 Nm Drehmoment. Allerdings wird die Kraftentfaltung eine völlig andere sein. Die E-Maschine kann alleine knapp über 130 km/h elektrisch fahren, wobei die rein elektrische Reichweite bei bis zu 49 Kilometern liegt. Der WLTP-Wert liegt bei 39 bis 43 Kilometern. Das kommt durch die mit 13,5 kWh Brutto-Energiegehalt eher normal dimensionierte Plug-in Hybrid Batterie. 

Auch hier wurden Rohbau und Hinterachse dem PHEV-Konzept angepasst. So beträgt der Kofferraum mit 395 bis 1.445 Litern, was verglichen mit den normalen Modellen mit 550 bis 1.600 Litern schon deutliche Einbußen darstellen.

Fotos: Daimler AG

Kommentare wurden deaktiviert.