Toyota C-HR 2.0 Hybrid „Orange Edition“ Test

Die Neuerungen beim Modelljahr 2020 des Toyota C-HR halten sich in Grenzen. Sehr dezente optische Veränderungen, ein wenig mehr Technik und einen marginal aufgewerteten Innenraum. Doch auch die Duale Hybrid-Strategie zieht in das polarisierende C-SUV ein. So steht nun auch im ersten Test der C-HR 2.0 Hybrid zur Wahl.

Toyota C-HR Orange Edition Front

Toyota C-HR 2020: optisch aufgewertet

Das neue Modelljahr lässt sich an der Front am einfachsten erkennen. Der neue Grill öffnet „das Maul“ nun weiter, zudem ist die unterste Lippe nicht mehr aus Kunststoff, sondern in Wagenfarbe lackiert. Bei den Leuchten setzt man konsequent auf LED-Technik, zudem gibt es gegen Aufpreis „adaptive Scheinwerfer“, hinter denen sich allerdings nur das dynamische Kurvenlicht versteckt. Am Heck verbindet eine neue schwarze Leiste auf dem Kofferraumdeckel die beiden Rückleuchten. Innen gibt es vor allem die Neuerung, dass (endlich) Apple CarPlay und Android Auto gesetzt sind. Zudem lässt sich die Navi-Karte alle sechs Monate über ein gekoppeltes Smartphone updaten. Die im Fahrzeug verbaute SIM-Karte reicht nämlich gerade einmal für den kleinen Datenaustausch mit der neuen MyT App.

2020 Toyota C-HR Orange Edition Heck

Duale Hybridstrategie bringt Toyota C-HR 2.0 Hybrid auf den Platz

Neben den bisher bekannten Antrieben aus 1,2-Liter Turbobenziner und 1,8-Liter Hybrid, steht nun auch der 2,0-Liter Hybrid zur Wahl. Dieser feierte im neuen Toyota Corolla Premiere und wird vor allem für den deutschen Markt sehnlichst erwartet. Für den europäischen Absatz traut man dem 184 PS Aggregat gerade einmal einen Anteil von knapp 30% zu. In Deutschland erwartet man rund 20 Prozent mehr. Lässt der Antrieb doch auch keine Fragen mehr offen. Zu großen Teilen ähnelt sich der Hybridantrieb dem des kleineren, etwa die gesamte elektrische Einheit aus MG1 und MG2. Dabei erfreut vor allem der schnelle Antritt der 80 kW (202 Nm) E-Maschine. Zum anderen kann der Toyota C-HR 2.0 Hybrid durch den großen Grundmotor auch problemlos aus dem Windschatten eines Lkws heraustreten. Und zwar ohne Probleme.

Orange Edition Toyota C-HR 2.0 Hybrid

Mit anderen Worten kann man so nun beides abdecken. Flotte Autobahnfahrten und geringen Spritverbrauch. Das clevere Hybridsystem macht es möglich. Eine große Umstellung ist dazu nicht von Nöten, man lernt eher dazu, was das Hybridsystem alles ermöglicht. Mehr dazu auch in unserem Video-Fahrbericht.

Video-Fahrbericht Toyota C-HR 2.0 Hybrid „Orange Edition“

Text/Fotos: Fabian Meßner

Kommentare wurden deaktiviert.