2018 Toyota Aygo x-clusiv Fahrbericht

2018 Toyota Aygo

Der Trend für neue Autos ist kurz zusammengefasst: breiter, länger und flacher als der Vorgänger. Nicht immer unbedingt die beste Lösung, insbesondere, wenn es im engen Stadtverkehr einmal knapp wird. Fast schon entgegen dem Trend stellt sich hier der neue Toyota Aygo. Er bleibt sich selbst treu und das bei gerade einmal 3,46 Meter in Länge. Der ideale kleine, knackige Stadtflitzer im ersten Fahrbericht.

2018 Toyota Aygo kommt mit überarbeitetem Antrieb

Die Länge ist eigentlich schon maßgebend für den Wagen und sagt quasi fast alles, was man über den Toyota Aygo wissen muss. Er fühlt sich mit seinem 72 PS in der Stadt am wohlsten und verbraucht dabei im Ersteindruck gerade einmal 3,8 – 4,1 l/100km. Das Triebwerk selbst ist in seiner Grundform basierend auf dem Vorgänger, wurde aber an diversen Stellen, etwa dem Verdichtungsverhältnis, der Brennkammer oder den Kolben optimiert. Somit stehen drei PS mehr Leistung zur Verfügung.

2018 Toyota Aygo Heck

Mehr Komfort im Innenraum

Zudem hat man sich auch der Geräuschentwicklung als auch der Geräuschdämmung gewidmet. Besonders im ruhigen Stadtverkehr bemerkt man den rauen Lauf des 3-Zylinder-Aggregats erst bei starkem Beschleunigen. Passend dazu hat man auch an der Lenkung gearbeitet, welche spürbar direkter geworden ist und mit dem verhältnismäßig knackigen Schaltgetriebe eine gute Kombination bietet.

2018 Toyota Aygo x-clusiv Cockpit

Ebenso ist auch eine deutliche Qualitätssteigerung im Innenraum zu notieren. Diese allerdings bezogen auf die Topausführung Aygo x-clusiv, welche einen Startpreis von 14.790 Euro hat. Der Aygo selbst legt bei 9.990 Euro los. Mit Teilledersitzen, einer Klimaautomatik sowie einem 7-Zoll großen Media-Display ist alles an Board, was man in der Stadt als nützlich empfinden könnte. Nicht zu vergessen die Rückfahrkamera für zielgenaues Einparken des Stadtzwergs.

2018 Toyota Aygo Front

Dezente visuelle Überarbeitung mit großem Effekt

Leicht überarbeitet hat man beim Aygo auch das Design. Primär ist damit die Front gefälliger geworden, welche in unserer Fassung auch durch eine schicke LED-Lichtgrafik auffällt. Die Hauptscheinwerfer sind nach wie vor als Halogen-Strahler ausgeführt. Mehr zum neuen Toyota Aygo auch wie bekannt in unserem Video-Fahrbericht.

Video-Fahrbericht 2018 Toyota Aygo x-clusiv

Text: Fabian Meßner
Fotos: Toyota

Kommentare wurden deaktiviert.