Schrankwand trifft V8-Biturbo: neuer Mercedes-Benz GLS vorgestellt

mercedes-benz-gls-63-amg-x166-diamantweiss

Das sogenannte Full-Size-SUV ist ein in Deutschland oft auf zwei Parkplätzen anzutreffender fahrbarer Untersatz von bis zu sieben Personen. In den USA hingegen sind Ausmaße eines Mercedes-Benz GLS die Norm und nicht die Ausnahme. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten erscheint der neue Mercedes-Benz GLS sogar fast klein gegenüber den einschlägigen amerikanischen Karossen von GMC, Cadillac und Co. Damit die Schrankwand von deutlich über zwei Tonnen Leergewicht auch standesgemäß auf 60 Meilen pro Stunde beschleunigt, treibt ein V8-Biturbo mit 585 PS die Topversion von AMG an.

mercedes-benz-gls-63-amg-x166-diamantweiss-3

Aus ehemals GL wurde nun GLS, um die Verbindung zur S-Klasse des Offroad-Modells herzustellen. Kein Scherz, denn aus technischer Sicht bringt der neue GLS einiges mit, um auch im Gelände zu bestehen. Wohl aber kaum einer der überwiegend gut betuchten Kunden wird den 5,13 Meter langen Koloss (1.934 mm breit ohne Spiegel, 1.850 mm hoch) über mehr als einen simplen Feldweg jagen. Wer genau hinsieht, erkennt die neuen Züge an der Front, das Heck ist eher subtil überarbeitet worden. Der Innenraum wirkt ähnlich der Modellpflege des GLE (vormals ML), denn große Neuerungen sind hier nicht aufgetreten. Einzige komplette Neuerung ist der aufgesetzte Bildschirm, der über das Touchpad in der Mittelkonsole bedient wird.

mercedes-benz-gls-63-amg-x166-diamantweiss-2

Egal ob mit viel Chrom und Bling Bling oder den tief schwarzen Einsätzen der AMG-Version. Der Auftritt wird immer mächtig sein, denn es ist eines der größten „Automobile“, die auf deutschen Straßen anzufinden sind. Mit bis zu 2.300 Liter Kofferraumvolumen kann der GLS allerdings nur die europäische Konkurrenz „einladen“. Mit einem Blick über den Teich gibt es da Mitstreiter, die noch mehr wegstecken können.

mercedes-benz-gls-x166-cavansite-blue

Dabei liefert Affalterbach einen der potentesten Antriebe, die in einem Full-Size-SUV verbaut sein können. Statt Hubraum ohne Ende, wie es die Amis machen, setzt Mercedes-AMG für den GLS 63 4Matic auf mit Bedacht ausgewählte 5,5-Liter Hubraum und zwei Turbolader. So steht ein maximales Drehmoment von 760 Nm bereits ab 1.750 Touren zur Verfügung und schlussendlich gipfelt der tief grollende Vortrieb in 585 PS bei 6.000 U/min. Der dickste Brüllaffe, Verzeihung Gorilla, muss dabei allerdings auf die gefühlvoll schaltende 9-Gang-Automatik verzichten und bekommt stattdessen die von AMG bekannte 7-Gang-Automatik.

mercedes-benz-gls-63-amg-x166-diamantweiss-5

Der kleinere V8-Biturbo Benziner im GLS 500 4Matic kommt mit 455 PS (700 Nm) aus und differenziert sich vom großen GLS 63 nicht nur optisch, sondern auch durch einen gesitteteren V8-Sound. Wem ein V6-Motor ausreicht, hat die Wahl zwischen 333 PS (480 Nm) im GLS 400 4Matic oder dem einzigen Dieselaggregat im GLS 350d 4Matic, wo 258 PS (620 Nm) für effizienten Vortrieb sorgen. Für besagte Offroad-Ausflüge unterstützt die Luftfederung mit maximal 306 Millimeter Bodenfreiheit, sodass der GLS durch 60 Zentimeter tiefes Wasser fahren kann. Geländeuntersetzung und Mittendifferentialsperre sorgen im optionalen Offroad-Technik-Paket (bekannt aus Mercedes-Benz GLC) für bestmöglichen Vortrieb bei widrigen Bedingungen. Zusätzlich dient eine optionale Wankstabilisierung namens Active Curve System dazu, durch aktive Querstabilisatoren an Vorder- und Hinterachse, die Sehkrankheit der Mitfahrer zu mindern.

mercedes-benz-gls-x166-innenraum-leder-braun-2

Wer auf optionale Spielchen und Luxus-Extras verzichten kann, darf sich einen Mercedes-Benz GLS 350d ab 62.850 Euro sichern. Ab 113.500 Euro steht die Topversion mit V8-Biturbo bereit. Bestellt werden darf ab sofort, geliefert werden die ersten Modelle im März 2016. Mehr Überblick zu Preisen und Ausstattung ist im mb passionblog zu finden.

mercedes-benz-gls-x166-innenraum-leder-braun mercedes-benz-gls-x166-cavansite-blue-3 mercedes-benz-gls-x166-cavansite-blue-2 mercedes-benz-gls-63-amg-x166-diamantweiss-4 mercedes-benz-gls-63-amg-x166-cockpit

Fotos: Mercedes-Benz

Ein Gedanke zu “Schrankwand trifft V8-Biturbo: neuer Mercedes-Benz GLS vorgestellt

  1. Pingback: Mercedes-Benz GLS im Fußball-Mutti-Check > News > Full-Size-SUV, L.A. Auto Show, Mercedes, Mercedes-AMG, Mercedes-AMG GLS 63, Mercedes-Benz GLS, Nomenklatur > Autophorie.de