2021 Peugeot 3008 HYBRID4 GT Pack Langzeittest

2021 Peugeot 3008 Hybrid4 GT Pack Platinium Grau Front

Das Facelift des Peugeot 3008 kommt zu uns im Test direkt in der stärksten Variante. Die Alternative mit Stecker und zwei Elektromotoren. Der Peugeot 3008 HYBRID4 strotzt dabei einfach nur vor purer Kraft. 300 PS, wenn alle Antriebe zusammenarbeiten ist im Beriech der Kompakt-SUV auch heute noch eine Ansage. Mehr dazu auch in unserem Video-Fahrbericht.

Video-Fahrbericht Peugeot 3008 HYBRID4 GT Pack

Ein Facelift im wahrsten Sinne des Wortes

Die Änderungen des im November 2020 gezeigten Facelift sind nicht gerade moderat. Die Front ist komplett umgestaltet worden. So ziert ihn nun ein „mächtiger“ – so beschreibt es Peugeot selbst – Kühlergrill. Die hochkant platzierten Tagfahrlichter sind für den Peugeot-Freund schon bekannt von anderen Modellen, zuvor waren sie allerdings noch in die Hauptscheinwerfer selbst integriert. Die sind ab GT auch serienmäßig sogenannte „Full-LED-Scheinwerfer“. Darunter findet man noch „Lufteinlässe“, die allerdings geschlossen sind. Jene lassen sich auch in schwarz-hochganz bestellen. Am Heck zeigen sich nun vollständig in LED-Technik ausgeführte Rücklichter. 

Dezent aufgewerteter Innenraum

Im Innenraum steckt das neue, konfigurierbare Display des i-Cockpit sowie ein 10-Zoll-Touchscreen (ab Allure serienmäßig, sonst 8“ Touchscreen). Und das waren die Änderungen im eigentlichen Sinne auch. Der Antrieb setzt sich zusammen aus einem kräftigen 1,6-Liter Turbobenziner, der alleine schon für ausreichend Vortrieb sorgt. Mit 200 PS (300 Nm) ist er für sich genommen schon der stärkste Antrieb im Angebot. Doch er ist nicht alleine.

2021 Peugeot 3008 Hybrid4 Schriftzug

Die Kraft der drei Herzen im Peugeot 3008 HYBRID4

Auf der Vorderachse sitzt zwischen Verbrenner und 8-Gang-Automatik auch noch ein Elektromotor von 81 kW (110 PS). Der mit seinen 320 Nm aber nur zum Einsatz kommt, wenn man als Fahrer die volle Leistung abruft. Überwiegend wird der Elektromotor auf der Hinterachse eingesetzt. Die 83 kW (112 PS) Maschine reicht auch für den Stadtbetrieb locker aus. Mit dem 13,2 kWh Lithium-Ionen Akku kommt man dabei im Schnitt 33 bis maximal 35,5 Kilometer rein elektrisch. Danach springt der Verbrenner an. Wobei er genau genommen schon kurz vorher anspringt, allerdings vermutlich nur zum warm werden, denn die Räder werden dabei weiterhin vom Elektromotor angetrieben. 

2021 Peugeot 3008 Hybrid4 GT Pack Platinium Grau Heck

Laden, laden und nochmals laden

Wie wichtig Nachladen ist wird beim Peugeot 3008 HYBRID4 schnell ersichtlich. Auf einer Strecke von 100 Kilometer liegt der Verbrauch bei 2,3 l/100km. Mit dem Hinweis, dass hierbei der Akku drei Mal vollgeladen war. Im Hybrid-Mix bei 50 Kilometer liegt der Verbrauch bereits bei 2,0 l/100km und danach geht es flott weiter nach oben. Fährt man ohne geladenen Akku ist der Verbrauch in der Stadt mit 4,9 l/100km gar noch akzeptabel. Das Gewicht schlägt dann allerdings im Mix zu. Mit 7,6 l/100km ohne nachzuladen zeigt relativ einfach und simpel in Zahlen auf, wie essentiell das regelmäßige Laden ist.

Text/Fotos: Fabian Meßner

Kommentare wurden deaktiviert.