Erste Infos und Bildes des brandneuen Peugeot 208

Die Premiere des brandneuen Peugeot 208 war eigentlich für den Genfer Autosalon geplant. Doch dank dem Worldscoop Forum haben es Bilder und erste Infos des neuen Kleinwagen auf der CMP-Plattform bereits in das Netz geschafft. Der intern als P21 bezeichnete Kleinwagen ist nicht nur optisch deutlich aufgefrischt und in das neue Design der Franzosen eingegliedert, sondern auch mit der neuesten Technik bestückt worden.

Peugeot 208 Elektro-Variante Heck

Neuer Peugeot 208: konventionell und voll-elektrisch

Spannend für uns wird die CMP-Plattform auch durch die volle Elektrifizierung als e-CMP. Gezeigt wurde dies bereits mit dem DS 3 Crossback E-Tense. Aber es wird noch mehr folgen, neben einer Variante von Citroen auch der heiß erwartete neue Opel Corsa. Mit konventionellen Verbrennern und als rein elektrische Variante. Insbesondere die 50 kWh Lithium-Ionen Batterie sollte für ordentlich Reichweite sorgen, theoretisch bis zu 450 Kilometer. Obwohl der DS 3 Crossback im WLTP-Zyklus nur noch knapp 300 Kilometer erreicht. Angetrieben werden alle Fahrzeuge auf der e-CMP Plattform von einem 100 kW (136 PS) E-Motor, welcher ausschließlich die Vorderräder antreibt. Besonders die Kleinwagen werden damit ordentlich unterwegs sein, da sowohl Corsa als auch der brandneue Peugeot 208 einen viel tieferen Schwerpunkt haben und zudem leichter sind.

Peugeot 208: große, hochkant LED-Tagfahrlichtstreifen

Optisch sieht der neue Peugeot 208 wie eine gequetschte, kleinere Version des 508 aus. Insbesondere zu erkennen an der Front mit den tief nach unten eingeschnittenen LED-Tagfahrleuchten. Die generelle Lichtgrafik der LED-Hauptscheinwerfer ist dabei aber neu. Innen ziert ihn ebenfalls die weiterentwickelte Peugeot i-Cockpit Generation. Soll heißen digitales Kombiinstrument, sowie ein großer (5, 7 oder 10 Zoll) Touchscreen auf dem Armaturenbrett sowie einem kompakten, kleinen Lenkrad. Teilweise findet sich an den Sitzen sogar Alcantara.

Peugeot 208 neues Cockpit

Marktstart des Peugeot 208 nur mit Verbrennungsmotoren

Für den Marktstart wird der Peugeot 208 vorerst nur mit Verbrennern angeboten. Im Fokus stehen dabei die Dreizylinder-Triebwerke bis 130 PS. Ob auch der 155 PS Benziner aus dem DS3 Crossback zu haben sein wird ist ungewiss. Gleiches gilt für den 130 PS Dieselmotor, der im Crossover im Spätsommer folgen wird. Hybridisierung ist nicht zu erwarten, da man durch die e-CMP Plattform direkt eine reine voll-elektrische Variante anbieten wird. Angeblich soll auch der 208 GTi zurückkommen, doch selbst in der Gerüchteküche sind sich hier noch nicht alle einig.

Neuer Peugeot 208 LED Scheinwerfer 2019 Peugeot 208 LED-Scheinwerfer 2019 Peugeot 208 Halogen Scheinwerfer

Fotos: Peugeot

Kommentare wurden deaktiviert.