Peugeot 508 SW BlueHDI 160 Fahrbericht

In einer Welt in der quasi jedes neue Automobil größer wird, sieht man nur noch selten eine Entwicklung wie nun mit dem neuen Peugeot 508 SW. Die Kombi-Version der französischen Mittelklasse ist sogar ein paar Zentimeter kleiner geworden als der Vorgänger und adaptiert die Coupé-hafte Silhouette der Limousine. Wie sie sich fährt haben wir im ersten Fahreindruck mit dem Peugeot 508 SW BlueHDI 160 herausgefunden.

Peugeot 508 SW BlueHDI 160 Heck

Peugeot 508 SW: Fokus auf Design weniger auf Nutzfaktor

Vier Zentimeter länger als die Limousine aber auch vier Zentimeter kürzer als der Vorgänger. Der neue 508 SW baut damit in erster Linie nicht auf mehr Masse und mehr Ladevolumen, sondern vor allem mehr Eleganz. Der Auftritt der nicht einmal 1,50 Meter hohen Kombi-Variante ist primär elegant, fließend von vorne bis hinten. Somit ist selbst das Kofferraum-Grundvolumen mit 530 Liter kleiner als beim deutlich kleineren Peugeot 308 SW. Fahrer und Beifahrer nehmen in einer sportlich, aufsteigenden Kabine Platz. Was diese alles bietet und wie die Platzverhältnisse sind, wird auch anschaulich in unserem Video-Fahrbericht dargestellt.

Peugeot 508 SW BlueHDI 160 GT-Line

Video-Fahrbericht Peugeot 508 SW BlueHDI 160

Peugeot 508 SW BlueHDI 160 Test

Fahreindruck des neuen Peugeot 508 SW BlueHDI 160

Vom generellen Fahreindruck ist der Peugeot 508 SW nicht weit bis kaum entfernt von der Limousine. Durch das kaum größer ausfallende Heck zeigt sich im Normalbereich keine erkennbare Veränderung. Einzig unter Last zeigt sich das höhere Gewicht auf der Vorderachse durch die Dieselmotorisierung im Vergleich zum bereits vorgestellten 508 GT. Auch auffallend sind die teilweise hohen Abrollgeräusch der Reifen, obwohl die Kabine als solches dem Preissegment eher komfortabel ruhig ist.

Peugeot 508 SW BlueHDI 160 Cockpit

Der 2,0-Liter Diesel BlueHDI 160 mit exakt 163 Pferden ist insgesamt ruhig und für entspannte Fahrten. Für schnelle Sprints oder sportliche Ambitionen müsste man eher zu den zwei Benzinmotoren greifen. Seine Vorteile spielt der Antrieb auf langen Fahrten insbesondere auf der Autobahn aus. Die 8-Stufen-Automatik reicht die Gänge schnell weiter und so landet man schnell in der höchsten Stufe bei relativ geringer Drehzahl. Die Folge ist ein auch in Realität eher geringer Spritverbrauch.

Peugeot 508 SW BlueHDI 160 Gris Artense

Text: Fabian Meßner
Fotos: Peugeot (Titelbild: Fabian Meßner)

Kommentare wurden deaktiviert.