Citroen C3 PureTech 110 Fahrbericht

2016 Citroen C3

Der aktuelle Citroen C3 kombiniert einen Kleinwagen mit dem leichten Crossover-Look. Dabei ist der Franzose vor allem noch eines geblieben. Ein echter Kleinwagen mit den Maßen unter vier Meter Länge, dabei bietet er trotzdem Platz für vier bis fünf Personen, Gepäck und hat zudem jede Menge Charakter.

Crossover-Look mit großen Augen

Der Look des C4 Cactus steht dem kleinen Franzosen, hier allerdings schauen die großen Augen eher frech als traurig. Statt reiner Kunststoff-Ummantelung bietet man im Citroen C3 auch die Airbumps zum Schutz für Parkremplern oder herrenlosen Einkaufswagen. Allerdings sind diese, anders als beim C4 Cactus, mit Aufpreis verbunden. Die Serienausstattung hat statt dem Airbump eine Airbump-Große-Einbuchtung an der Seite.

Respektable Sicherheitsausstattung ist serienmäßig

Serienmäßig ausgerüstet mit wichtigen Sicherheitsfeatures, wie auch dem Notbrems-Assistent bis 80 km/h kann sich der Citroen C3 in seiner Klasse mehr als sehen lassen. Zudem verhindert die Verkehrszeichenerkennung (ebenfalls Serie) unnötige Blitzer-Tickets. Ausgerüstet mit für den Stadtbetrieb optimierten kleinen Motoren macht der Citroen C3 seinen Standpunkt klar.

Fahreindruck des Citroen C3 PureTech 110

Auf die Autobahn kann man mit dem PureTech 110 zwar auch, doch da macht sich bei höheren Geschwindigkeiten ein maues Gefühl im Magen breit. Die komfortable Federung und die weiche Lenkung sind in der Stadt ein Genuss, bei Geschwindigkeiten über 140 km/h eher etwas Nervenaufreibend. Mit poppigen Lack-Kombinationen (bis zu 36 verschiedene Varianten möglich) ist der kleine Franzose auf dem Parkplatz schnell wiederzufinden. Aus den Lücken kommt er nicht nur leicht raus, sondern dank Parksensoren und Rückfahrkamera auch leicht rein.

Der 1,2-Liter Turbo-Dreiyzlinder tritt dabei schon aus dem Drehzahlkeller ordentlich an und hält den Testverbrauch mit 5,1 l/100km erfreulich niedrig. Allerdings ist das 5-Gang-Getriebe nur in den ersten drei Gängen kurz übersetzt. Danach wechselt der C3 auf eine lange Übersetzung in den Gängen vier und fünf. Daher ist man schon fast gezwungen den dritten Gang in der Stadt durchgehend zu wählen. Die Drehzahl ist im vierten zwar erfreulich niedrig und damit auch der Verbrauch, die Reaktionsgeschwindigkeit bei überraschenden Manövern ist allerdings etwas zäh.

Der neue Citroen C3 bleibt ein echter Kleinwagen

Der Citroen C3 ist was nur noch wenige seiner Klasse sind. Ein Kleinwagen! Ein echter Kleinwagen, aber eben auch im inzwischen beliebten Crossover-Look. Dabei mit leichten Antrieben, die ihm völlig ausreichen und nicht zuletzt coolen Features wie der Connected Cam, welche Dashcam und Social-Sharing-Tool in einem ist.

Video-Fahrbericht Citroen C3 PureTech 110

Text: Fabian Meßner
Fotos: Citroen

Kommentare wurden deaktiviert.