2021 Mazda CX-5 Skyactiv-D 184 AWD Test: nochmals sparsamer

2021 Mazda CX-5 Skyactiv-D 184 AWD Polymetall Grau Metallic Front

Der Mazda CX-5 ist uns ein gern gesehener Gast. Nie enttäuschend und immer überraschend. Mit dem Modelljahr 2021 hat man nochmals Kleinigkeiten verbessert ohne großen Wirbel darum zu machen. Im Fall des CX-5 Skyactiv-D 184 AWD bezieht sich dies vor allem auf den Verbrauch des ohnehin schon sparsamen Dieselmotor. Und erneut liefert Mazda im positiven Sinne ab. Mehr dazu auch in unserem Video-Fahrbericht.

Video-Fahrbericht Mazda CX-5 Skyactiv-D 184 AWD

Marginale Veränderungen führen zu maximaler Verbesserung

Im Grunde hat Mazda nur drei Verbesserungen für den 2,2-Liter Dieselmotor hervorgebracht. Das Automatikgetriebe wurde im Ansprechverhalten optimiert. Die verringerte Reibung im Allrad-System soll den Verbrauch senken. Und der 2,2-Liter Biturbo-Diesel kommt mit einem optimierten Brennverfahren. Nur so wenig war notwendig, um den Normverbrauch mal wieder um ein paar Prozentpunkte zu senken. Alles nur für die CO2-Norm und nicht im Alltag umsetzbar möchte man meinen. Falsch gedacht, wenn man die Werte direkt mit dem letzten Test des Modelljahr 2020 vergleicht.

2021 Mazda CX-5 Skyactiv-D 184 AWD Polymetall Grau Metallic Heck

CX-5 Skyactiv-D 184 AWD braucht weniger Sprit als zuvor

Ohne großen Aufwand konnten wir im Test nochmal einen niedrigeren Verbrauch erfahren. Im oberen Geschwindigkeitsbereich ist die Ersparnis zwar gering mit 7,1 statt 7,2 l/100km. Lässt man es auf der Autobahn aber gemächlich angehen, sinkt der Verbrauch von 6,2 auf beeindruckende 5,6 l/100km. In der Stadt sind die Einsparungen auch da, wenn auch nur marginal mit einem Verbrauch von 5,5 von zuvor 5,6 l/100km. 

Eine gestochen scharfe 360-Grad-Kamera

Davon abgesehen bleibt sich der CX-5 weiterhin treu und wartet auf die Ablöse mit neuer Plattform sowie Motorenaufgebot. Er hält sich weiterhin frisch, wirkt auch im Innenraum aktuell. Zwar ist die Mittelkonsole langsam etwas „Out-of-Date“, dafür bringt das neue 10,25-Zoll Display (ab Exklusive Serie) einen aufgewerteten Look in das Cockpit. Nicht zuletzt die gestochen scharfe 360-Grad-Kamera (ab Sports-Line) zeigt so manchem Mitbewerber, wo der Hammer hängt. Und das bisher einzig richtige K.O.-Kriterium für die Mazda-Modelle wurde auch angegangen mit einer leicht verbesserten Einstufung bei den Typklassen der Versicherungen.

Text: Larissa Rutkowski

Fotos: Fabian Meßner

Kommentare wurden deaktiviert.