Die goldene Mitte: Opel Corsa Elegance 100 PS im Test

2021 Opel Corsa Elegance Chilli Rot Metallic Front

Kleinwagen sind auf dem Weg ihrer eigenen Klasse zu entspringen. Aus irgendeinem Grund meint man, ein Kleinwagen müsste größer werden. Gut das der Opel Corsa da zumindest knapp im Bereich der 4-Meter-Marke bleibt. Wir haben uns einmal mit dem goldenen Mittelmaß beschäftigt, dem Opel Corsa Elegance mit dem 100 PS Turbobenziner. Mehr dazu auch im Video-Fahrbericht.

Video-Fahrbericht Opel Corsa Elegance

Opel Corsa Elegance bietet mehr als genug

Die Elegance Ausführung bietet schon einiges, etwa die Smartphone-Integration auf dem 7-Zoll-Touchscreen oder die LED-Scheinwerfer, genauso wie die dritte ISOFIX-Befestigung auf dem Beifahrersitz. Zudem gibt es auch die Möglichkeit so gut wie alle Extras noch hinzuzubuchen. Bei unserem Testwagen war dies nicht der Fall, wodurch der Preis von 23.105 Euro auch im Mittelfeld ist.

Der Mittelweg aus Leistung und Verbrauch

Der 1,2-Liter Turbobenziner kommt hier mit 100 PS (205 Nm) und serienmäßigem 6-Gang-Schaltgetriebe zum Einsatz. Im Mittel nimmt er sich  etwa 4,5 bis 5,3 l/100km aus dem Tank. Erst ab knapp 130 km/h und aufwärts streut der Verbrauch deutlich nach oben. Bis dahin ist er ein flotter Begleiter in der Stadt, aber auch auf der Landstraße. Denn obwohl es ein Plattform-Fahrzeug ist, unterscheidet er sich vom Fahrverhalten aufgrund des leicht sportlicheren abgestimmten Fahrwerk nochmals von den französischen Schwestermodellen.

2021 Opel Corsa Elegance Chilli Rot Metallic Heck

Klein in Größe und Preis

Muss es also mehr sein? Nein keinesfalls. Der Corsa Elegance bietet seitens Ausstattung und auch Motorleistung mehr als genug für einen Kleinwagen, der somit auch sensibel vom Preis bleibt. Man kann zudem noch in jede Richtung etwas machen, also Elemente wegstreichen, wobei das mit der Ausstattung einiges wäre oder noch ein paar Extras einbauen lassen. Seitens des Antriebs muss es dabei definitiv nicht mehr sein, da die 100 PS mehr als genug sind um den rund 1,1 Tonnen Kleinwagen zu bewegen. Eben ein weiterer Vorteil, dass Opel dem Namen „Klein“ treu bleibt.

Text/Fotos: Fabian Meßner

Kommentare wurden deaktiviert.