Alles Wissenswerte über den elektrischen Skoda CITIGOe iV

Skoda CITIGOe iV Elektro Variante

Der Kleinstwagen Citigo bekommt neben der Erdgas-Variante eine weitere Alternative an die Seite gestellt. Der Skoda CITIGOe iV ist das erste Serienfahrzeug der Tschechen, welches ausschließlich von einem Elektromotor angetrieben wird. Dabei ist der Kleine auf dem Papier perfekt gerüstet für die urbanen Roadtrips des Alltags und setzt dabei sogar auf den Schnell-Lade-Standard CCS.

Klein und wendig – ideal für die Stadt

Mit seinen Abmessungen von 3.597 mm Länge und 1.645 mm Breite ohne Spiegel, will die elektrische Variante des Citigo nicht auf große Reisen gehen, sondern sich in der Stadt austoben. Obwohl man durch den CCS Ladestandard auch längere Touren auf sich nehmen könnte. Der Kofferraum misst noch 250 Liter, kann aber auch bis auf 923 Liter erweitert werden. Angetrieben wird der CITIGOe iV von einem 61 kW starken Elektromotor, der durch sein Drehmoment von 210 Nm ein idealer Sprinter für die Stadt ist. Von Null auf 100 km/h geht es in 12,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 130 km/h begrenzt.

Achtung: CCS-Ladeanschluss ist optional erhältlich

Gespeist wird der E-Motor von einer 60-Ah-Lithium-Ionen Batterie mit einem Energiegehalt von 36,8 kWh. Das reicht laut WLTP für eine Reichweite von bis zu 265 Kilometern. Die Batterie misst 1,1 x 1,7 Meter und besteht aus insgesamt 168 Zellen. Mittels CCS kann die Batterie bei 40 kW Ladestärke in rund einer Stunde wieder auf 80% geladen werden. An einer Wallbox mit 7,2 kW Ladeleistung vergehen laut Skoda 4:08 Stunden bis zur 80 Prozent-Marke. An der häuslichen Steckdose dauert derselbe Vorgang mit 2,3 kW mit 12:37 Stunden allerdings deutlich länger. Doch aufgepasst! CCS ist nicht serienmäßig. Dafür muss die Variante Style gewählt werden oder die CCS-Ladeoption bei Ambition als Option dazugebucht werden.

Angeboten wird der CITIGOe iV als 5-Türer in den Ausstattungen Ambition und Style. Optisch erkennbar ist die Elektro-Variante vor allem am fast geschlossenen Kühlergrill in Wagenfarbe. Nebelscheinwerfer und LED-Tagfahrlicht verbaut man ab Werk, optional bleibt noch das Kurvenlicht. Ab Werk rollt der Wagen auf 165/70 R14 mit Stahlfelgen, kann aber auch auf die 185/50 R16 mit 16 Zoll Leichtmetallräder gestellt werden. Neben bekannten Lackierungen steht exklusiv „Kiwi-Grün“ für die Elektro-Variante zur Wahl.

Fotos: Skoda

Kommentare wurden deaktiviert.