Ford Focus 1.0 EcoBoost im Test gegen den Kia Ceed

Innerhalb der Kompaktklasse stellt sich immer mehr die Qual der Wahl. Der Ford Focus kommt mit klassischer deutscher Qualität zu einem relativ moderaten Preis. Im Test stellt sich der bekannte 1.0 ecoboost 3-Zylinder, in seiner neuesten Fassung sogar mit Zylinderabschaltung.

Ford Focus 1.0 EcoBoost kann auch teuer werden

Die Preisgestaltung des Ford Focus ist weitestgehend fair. Er orientiert sich zumindest mit dem Startpreis an der Konkurrenz, bietet dann seine Extras mit guter Qualität zu einem günstigeren Preis an. Der quasi vollgestopfte Testwagen kommt auf einem Preis von rund 31.000 Euro und ihm mangelt es quasi an nichts. An Fahr-Assistenten oder Komfort-Features ist alles mit dabei, was man sich gegenwärtig in seiner Klasse erhoffen kann. Inklusive einer extrem krassen Sitzheizung, welche auf der dritten Stufe nur die absoluten Frostbeutel lange aushalten können.

Fahreindruck des preisgekrönten 3-Zylinder-Motor

Für den Vortrieb sorgt die 125 PS Version des 998 Kubikzentimeter kleinen 3-Zylinder mit Turboaufladung. Vorab gesagt, von der Zylinderabschaltung merkt man rein gar nichts. Lediglich im subjektiven Eindruck, mag hin und wieder eine Änderung am Momentanverbrauch darauf hindeuten. Die Zahlen – 92 kW / 170 Nm – mögen gar täuschen. Denn der kleine Motor dreht so quirlig und lebendig hoch, das man meinen mag, weitaus mehr Leistung unter der Haube zu haben. An den 3-Zylinder-Klang gewöhnt man sich dabei auch schnell. Bei gemischter Fahrweise genehmigt sich der mehrfach ausgezeichnete Motor 5,4 bis 5,7 l/100km.

Ford Focus mit dem ausgewogeneren Fahrwerk

Im direkten Vergleich mit etwa dem Kia Ceed – mehr dazu auch in unserem Video-Vergleichstest – ist der Ford Focus trotz sportlicher ST-Line etwas weicher und komfortabler. Das „sportlichere Fahrwerk“ bietet mehr Restkomfort als der Südkoreaner, die Lenkung ist durchweg eher weicher, reagiert aber auf schnelle Impulse besser sowie direkter. Gegenübergestellt hat der Ford Focus ein paar Features, etwa beim Infotainment mehr zu bieten oder etwa das Head-Up Display. Preislich liegen beide Modelle fast auf einem Niveau. Der Focus ist nur durch höheren Ausstattungen auch kurzzeitig geringfügig teurer (je nach Händler-Rabatten auch weniger). Auf lange Sicht muss man allerdings auch deutlich weniger beim Thema Versicherung durch die günstigere Einstufung einplanen.

Video-Vergleichstest Ford Focus 1.0 EcoBoost vs. Kia Ceed


Text: Fabian Meßner

Kommentare wurden deaktiviert.