Kia Ceed 1.6 CRDi Spirit im Test gegen den Ford Focus

2018 Kia Ceed Track Red Front

Der Kia Ceed gilt weiterhin – trotz steigender Qualität und fairen Preisen – nur als Herausforderer. Aber so ganz Ernst nehmen ihn nur die wenigsten, obwohl er sich im direkten Vergleich gar auf Augenhöhe etwa mit dem Ford Focus zeigt. Im Test stellt sich dazu der Kia Ceed 1.6 CRDi in der Ausführung Spirit.

Kia Ceed 1.6 CRDi mit geringem Testverbrauch

Der Kia Ceed ist uns kein Unbekannter. In mehrfacher Form hat er uns in den letzten Monaten begleitet. Der 1.6 CRDi bringt in der Spirit-Ausführung 136 PS (280 Nm) und kann neben der serienmäßigen 6-Gang-Schaltung auch mit dem 7-Gang-DCT geordert werden. Die Gänge huschen federleicht durch die Gassen, zudem kann durch das früh anliegende Drehmoment auch getrost Schaltfaul fahren. Im Schnitt reichen dem Testwagen so 4,5 l/100km.

2018 Kia Ceed 1.4 T-GDI

Kia Ceed kommt mit dem sportlichen Fahrwerk

Mit seinem Vorgänger verglichen hat sich der Kia Ceed enorm gewandelt. Aber auch im Vergleich mit dem Ford Focus (ST-Line) zeigt sich der Südkoreaner angriffslustig. Gar sportiver in der Grundausführung, denn das Fahrwerk ist – genauso wie die Lenkung – direkter als beim Kölner Kontrahent. Das etwas straffere Fahrwerk hat allerdings auch zur Folge, das Geräusche von außen eher in den Innenraum dringen.

Ist der Kia Ceed weiterhin unschlagbar günstig?

Viel lässt sich beim Kia Ceed über den Preis rechtfertigen. Der Einstieg gelingt mit einem 100 PS Benziner ab 15.990 Euro und der Testwagen bringt es auf 28.760 Euro. Er stellt sich als gelungenes Gesamtpaket heraus, welches allerdings auch nur in „Paketen“ zusammengestellt werden kann. Somit ist die Produktion für Kia in der Slowakei deutlich einfacher und man muss bei weitem nicht so lange auf sein Fahrzeug warten, wie etwa bei den teureren Modellen. Zwangsläufig bezahlt man durch die Pakete auch Extras, die man nicht unbedingt braucht oder will. Auf lange Sicht kann man so immerhin etwas Neues schätzen lernen.

2018 Kia Ceed Track Red Heck

Etwa die für den Preis sehr gute Rückfahrkamera, welche etwas besser geschützt ist und so nicht ganz so schnell bei schlechtem Wetter verschmutzt. Nicht zu vergessen die grundsätzlich durchgestylte und flotte Optik, die man auf deutschen Straßen aktuell noch nicht allzu oft findet.

Video-Vergleichstest Kia Ceed 1.6 CRDi vs. Ford Focus


Text: Fabian Meßner

Fotos: Kia

Kommentare wurden deaktiviert.