Peugeot 508 PHEV ohne Kompromisse im Innenraum

2018 Peugeot 508 Heck GT Line

Für den Moment wird der Peugeot 508 in seinem schlanken Design als Limousine im Coupé-Stil mit diversen Diesel- und Benzin-Motoren angeboten. Doch im kommenden Jahr soll auch noch eine Plug-in Hybrid Varianten folgen, welche weder den Innenraum, noch den Kofferraum negativ beeinflussen soll.

Ein Plug-in Hybrid Antrieb für alle PSA Produkte auf der EMP2 Plattform

Das Herzstück ist dabei der Plug-in Hybrid Antrieb, welcher auch im Peugeot 5008 sowie 3008 eingesetzt werden soll. Einen ersten Blick darauf gab man bereits bei der Premiere des DS 7 Crossback. Dabei treibt ein 1,6-Liter Turbomotor die Vorderachse an, während der E-Motor alleine die Hinterachse antreibt. Somit gibt es keine mechanische Verbindung von Vorder- zu Hinterachse.

Keine Kompromisse im Innenraum durch cleveres Packaging

Pierre Paul Mattei, Projekt Design-Chef, verspricht dabei gegenüber autocar, dass man im Innenraum davon nichts bemerken soll. Weder soll der 508 PHEV weniger Kofferraumvolumen bieten, noch Kompromisse in der ersten oder zweiten Reihe eingehen. So wie es bei diversen Konkurrenz-Modellen der Fall ist. Bei der Konstruktion der EMP2 Plattform für den 508 hat man bereits im frühen Entwicklungsstadium auf ein „tight packagin“ – ein eng geschnürtes Paket – geachtet. Somit soll der elektrifizierte Antrieb Mitte 2019 ohne Kompromisse eingeführt werden.

Bis zu 50 Kilometer rein elektrisch fahren

Designer und Ingenieure haben sich während der Entwicklung schon darüber Gedanken gemacht, wo später was hinkommt, um keinerlei Einbußen im Fall des PHEV zu haben. Dabei werden die Batterien unterhalb des Kofferraums platziert, sodass das Volumen gleich bleiben soll. Allerdings verliert der PHEV sein Ersatzrad, dafür ist in jenem Fall kein Platz mehr. Damit soll der Peugeot 508 exakt 50 Kilometer weit rein elektrisch kommen und das schon auf Basis der neuen WLTP-Messung.

Die dafür nötige Batterie fasst nach letzten Aussagen 13 kWh und treibt die elektrische Hinterachse alleine an. Insgesamt soll der Plug-in Hybrid im Peugeot 508, sowie allen anderen kommenden PSA PHEV Modellen (inklusive dem Opel Grandland X) eine Systemleistung von 300 PS bieten. Was den Einsatz des 225 PS starken Turbo-Benziner nahe legt.

Foto: Peugeot

Quelle: autocar

Kommentare wurden deaktiviert.