Technische Daten zum neuen Kia Niro EV (Kia e-Niro)

Zur Präsentation auf der Busan International Motor Show in Korea wurden weitere technischen Daten zum bald erscheinenden Kia Niro EV bekannt geben. Unter anderem gibt es auch erste Eindrücke aus dem Interieur, Angaben zu den zwei Batterie-Größen sowie dem bisher einzigen Antrieb mit 150 kW Leistung.

Kia Niro EV rollt noch 2018 auf die deutschen Straßen

Der Elektro-Crossover wird in Europa erstmals auf dem Pariser Autosalon im Herbst gezeigt. Die Markteinführung ist für Deutschland dann auch noch in diesem Jahr vorgesehen. Zur Korea-Premiere hat man nun weitere technische Daten verlauten lassen. Wie etwa die Gesamtlänge von 4,38 Meter, den Radstand von 2,70 Meter oder die Breite von 1,81 Meter (ohne Spiegel) sowie die Höhe von 1,56 Meter. Beim Gepäckraum hat er mit 451 Liter sogar fünfzehn Liter mehr zu bieten als die Plug-in Hybrid Version des Niro.

Interieur differenziert sich von bisherigen Niro-Modellen

Auch das Interieur zeigt sich verändert gegenüber dem Niro EcoHybrid und PHEV-Modell. Dies umfasst blaue Akzente im Armaturenbrett, eine neue Zentralkonsole mit neuen Ablagemöglichkeiten sowie eine induktive Ladeschale für Smartphones. Technisch auffällig ist der neue Drehknopf für das Shift-by-Wire System, womit der Fahrer die Fahrstufen wählen kann.

Auch das Infotainment ist speziell auf den E-Crossover eingestellt und misst acht Zoll in der Diagonale. Das Tachoinstrument misst dabei zum Vergleich sieben Zoll und zeigt auch Infos zu Ladestand, Ladezustand sowie die Fahrinformationen und Antriebsdaten des E-Motors an.

Kia Niro EV zum Marktstart mit nur einem Antrieb

Letzterer wiederum wird nur mit 150 kW (204 PS) Leistung bestätigt. Allerdings scheint dies für den Moment der einzige Antrieb im Kia Niro EV zu sein. Die schwächere Variante aus dem Kona Elektro mit 99 kW wird aktuell nicht in einem Satz mit dem Niro EV genannt. Den Standardsprint erledigt der Niro EV in 7,8 Sekunden, was auch durch sein Drehmoment von 395 Nm ermöglicht wird.

Zwei Batteriegrößen stehen dabei zur Wahl. Der 64 kWh Akku bestehend aus einer Lithium-Polymer-Batterie kann über den 100 kW Schnellladeanschluss in 54 Minuten wieder zu 80 Prozent aufgeladen werden. Die Reichweite soll dabei bis zu 485 Kilometer (WLTP-Messung) betragen. Die kleinere Variante mit einer 39,2 kWh Batterie soll immerhin noch 312 Kilometer (WLTP-Messung) abdecken können.

Neueste Fahr-Assistenten für den Kia Niro EV

Inzwischen gab es auch erste Infos zu den Assistenz-Systemen, die im Kia Niro EV verbaut werden können. Dabei sind an Board ein Frontkollissionswarner inklusive autonomen Notbremsassistent, ein adaptiver Tempomat sowie ein Stau-Assistent. Dadurch wird der Kia Niro EV zwischen den Fahrbahnmarkierungen gehalten bzw. orientiert sich der Wagen am vorausfahrenden Fahrzeug. Das System, welches auf Level 2-Standard unterstützend hilft arbeitet von null bis 130 km/h.

Fotos: Kia

Kommentare wurden deaktiviert.