Weltpremiere für den Skoda KAMIQ

Neben Karoq und Kodiaq steht nun auch der Skoda KAMIQ. Das exklusiv für den chinesischen Markt konzipierte und auch dort produzierte Fahrzeuge feierte in der tschechischen Botschaft in Peking seine Weltpremiere. Das City-SUV soll den fortschreitenden Erfolg der Tschechen in China weiter unterstützen.

Skoda KAMIQ mit Karoq-ähnlichen Abmessungen

Die Karosse des City-SUV misst 4.390 mm in der Länge, 1.781 mm in der Breite (ohne Spiegel) sowie 1.593 mm in der Höhe. Damit ist das neuste SUV von Skoda acht Millimeter länger als der Karoq misst aber in Breite und Höhe weniger als das Kompakt-SUV, welches auch in Europa zu bekommen ist. Auch beim Radstand von 2.610 mm misst er nur etwas weniger als der Karoq. Allerdings steckt ein interessanter neuer Antrieb unter der Haube.

Neue Leistungsstufe des 1.5 TSI

Auf Basis des 1.5 TSI (EA 211 evo) liefert man für China eine 81 kW / 110 PS Variante mit 150 Nm Drehmoment aus. Dabei wird die Kraft über ein 7-Gang-DSG an die Vorderachse gegeben. Wann und ob, dieser Antrieb auch nach Europa kommt ist derzeit nicht bekannt. Bisher bietet die VW Gruppe den 1.5 TSI nur mit 150 oder 130 PS an.

Die Linienführung der kristallinen Scheinwerfer geht fließend in die des Grills über, was dem KAMIQ einen besonders entschlossenen Ausdruck verleiht. Die präzise, scharf geschnittene Tornadolinie vermittelt einen dreidimensionalen Eindruck und trägt gemeinsam mit den 17 Zoll großen Leichtmetallfelgen in Fünfstern-Doppelspeichendesign zur sportlichen Seitenansicht bei. Die kristallinen, horizontal angeordneten Rückleuchten und die weit nach außen gerückten Reflektoren lassen das SUV breiter wirken.

Intelligente Spracherkennung exklusiv für chinesischen Markt

Im Cockpit bietet man dazu auch eine neue Konnektivitätslösung an. Technologisches Highlight des Systems ist die Sprachsteuerung von iFLYTEK, einem von Asiens führenden Anbietern von Spracherkennung auf Basis Künstlicher Intelligenz. Die Software versteht regionale chinesische Dialekte und erlernt sogar automatisch individuelle oder lokale Sprachstile. Über die Schnittstellen Apple CarPlay, Baidu Carlife und MirrorLink lassen sich Smartphones einbinden und kompatible Apps über den 8 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.280 x 720 bedienen.

Fotos: Skoda

Kommentare wurden deaktiviert.