Porsche Panamera Turbo S Sport Turismo Test: Ein Auto. Viele Facetten.

Fraglich, was genau man einem schon schnellen und so gut wie perfekten Sportwagen mit vier Türen noch verbessern soll. Porsche hat es dennoch getan. Der Panamera G2 kommt nun mit einer kleinen Überarbeitung, die wir uns in Form des neuen Porsche Panamera Turbo S Sport Turismo nicht nur ansehen, sondern auf dem Bilster Berg erfühlen konnten. Mehr dazu auch in unserem ausführlichen Video-Fahrbericht.

Video-Fahrbericht Porsche Panamera Turbo S Sport Turismo

Mehr Komfort und mehr Sport – Geht das überhaupt?

Die Überarbeitung oder auch neudeutsch Facelift ist äußerlich selbst für den Kenner schwer auszumachen. Lediglich der Turbo S lässt sich halbwegs eindeutig durch die neue Tagfahrlicht-Grafik ausmachen. Ein weiteres Indiz ist die nun durchgehende Lichtleiste ohne Unterbrechung am Heck. Alle weiteren Verbesserungen haben im Innern stattgefunden. So hat man mehr Komfort und mehr Performance in die Baureihe gebracht. Ein typischer Marketing-Spruch. Im Fall des Panamera ist es den Ingenieuren aber wahrhaftig gelungen. Auf der Landstraße – selbst mit starken Unebenheiten – fährt sich der neue Panamera Turbo S Sport Turismo vergleichbar mit einer Luxus-Limousine. Unebenheiten werden problemlos geschluckt und nicht an die Insassen weitergegeben. Der Charakter ändert sich selbstverständlich, sobald man von Normal in Sport oder gar Sport Plus wechselt.

Panamera Turbo S Sport Turismo Cherrymetallic

Cruisen oder den Takt angeben

Gelungen ist es den Ingenieuren durch Überarbeitungen an den Fahrwerklagern, den Motorlagern sowie am PASM und der Luftfederung. Im optionalen Bereich wurde auch die Wankstabilisierung so angeglichen, dass im Aufbau noch weniger Bewegungen aufkommen. Die Lenkung kommt nicht nur optisch, sondern auch von der Hardware direkt aus dem 992. Somit wird alles unwesentlich geschluckt, aber die essentiellen Fahr-Infos kommen noch durch. Der Turbo S setzt auf den vier Liter V8 Biturbo, dessen Kurbeltrieb (Kurbelwelle, Pleuel, Steuerkettentrieb) an die Mehrleistung angepasst wurde. Zudem ist der Zylinderdruck auf 125 bar angeboten und die zwei Turbos kommen mit neuem Innenlayout. Die Folge sind 630 stolze Stuttgarter Pferde und ein sattes Drehmoment von 820 Nm. Im Kern alles Maßnahmen, um auf der Nordschleife drei Zehntel schneller zu sein als der Hauptkonkurrent.

Panamera Turbo S Sport Turismo Cherrymetallic Sport Design

Ein Auto mit vielen Facetten

Die Charaktervielfalt des neuen Panamera Turbo S Sport Turismo überwältigt. Ein für seine Klasse fast schon familientauglicher Transporter mit der Fähigkeit eine beeindrucke Performance auf der Rennstrecke hinzulegen, aber gleichermaßen ruhig unterwegs zu sein ohne sich die brutale Gewalt unter der Motorhaube anmerken zu lassen.

Text/Fotos: Fabian Meßner

Kommentare wurden deaktiviert.