Kia Ceed SW Eco Plug-in Ersteindruck

Bekanntes in bekannter Form. Der Kia Ceed SW Eco Plug-in zeigt sich als bekannter Kompakt-Kombi mit dem bekannten Plug-in Hybrid Antrieb, welchen Kia auch in diversen anderen Modellen so verbaut. Also ist von vorne herein schon alles klar? Weit gefehlt. Mehr dazu im Fahrbericht.

Ceed SW Eco Plug-in: keinerlei Einschränkungen im Alltag

Der Ceed SW Eco Plug-in, umgangssprachlich wohl eher als Ceed Kombi Plug-in Hybrid, bleibt nämlich trotz alternativem Antrieb vor allem eines: geräumig und clever. Viele, wenn nicht gar jeder Plug-in Hybrid, welcher auf einer basierenden Verbrenner-Plattform aufbaut zeigt im Alltag Einbußen. Sei es eine höhere Ladekante, weniger Kofferraum oder generell ein verbautes Gepäckabteil. Der Ceed SW PHEV mag in nackten Zahlen genau in diese Rubrik fallen, doch die Zahlen erzählen nur die halbe Story. Mit 437 – 1.506 Liter Kofferraumvolumen, mag das Gepäckabteil kleiner ausfallen, doch es stimmt nicht so ganz. Kia zählt – wie viele andere Hersteller auch – die ganzen kleinen Zwischenfächer mit. So kommt das immense Volumen des Ceed Kombi zustande. Genutzt wird davon im Alltag vielmehr das, was auch im Plug-in Hybrid noch zur Verfügung steht. Lediglich das allerletzte Zwischenfach weist im Kofferraum auf den Alternativen Antrieb hin. Und das fehlende Gepäcknetz, denn dessen Ösen sind nicht mit der Batterie kombinierbar.

Fahreindruck des Plug-in Hybrid

Angetrieben wird das Modell von einem 1.6 GDI mit 105 PS (147 Nm). Der 4-Zylinder-Saugbenziner wird von einem 44,5 kW (170 Nm) Elektromotor unterstützt. Damit liegt eine Systemleistung von 141 PS (265 Nm) an. Die Lithium-Ionen-Polymer Batterie sitzt mit ihren 117 Kilogramm ziemlich genau auf der Hinterachse, fällt somit auch beim Fahren nicht direkt ins Gewicht. Im ersten kurzen Test konnten wir mit dem Energiegehalt von 8,9 kWh (brutto) rund 45 Kilometer elektrisch fahren. Insbesondere der Übergang der drei verschiedenen Betriebsmodi war dabei sanft und kaum spürbar. Mehr dazu auch in unserem Video-Fahrbericht.

Video-Fahrbericht Kia Ceed SW Eco Plug-in

Für wen ist der Plug-in Kombi geeignet?

Der praktische Kombi eignet sich dabei für all jene, die entweder an der Arbeitsstelle oder Zuhause aufladen können. Denn nur, wer regelmäßig Strom nachtankt, kann auch von einem an sich guten Mix-Verbrauch zwischen zwei und vier Liter auf 100 Kilometer profitieren. Attraktiv ist der Ceed SW Eco Plug-in durch den aktuell noch geltenden Umweltbonus – je nach Bundesland auch noch gewerblich gefördert – sowie die 0,5% Dienstwagenregelung. 

Text/Fotos: Fabian Meßner

Kommentare wurden deaktiviert.