LiDAR-Technik zieht in neue Volvo-Modelle ein

Im Zuge der weiteren Entwicklung des autonomen Fahrens, hat sich Volvo mit Luminar einen wichtigen Partner geangelt. Das Technologieunternehmen wird den schwedischen Automobilhersteller mit einem LiDAR-System unterstützen, welches elegant oberhalb der Frontscheibe in die Karosserie integriert wird. Das System soll ab 2022 mit der neuen SPA 2 Plattform eingeführt werden.

LiDAR startet mit SPA 2 ab 2022

SPA 2 definiert die Weiterentwicklung der derzeitigen Plattform, welche die 60er und 90er Modelle unterbaut. Auf der Zeitachse müsste somit der XC90 das erste Modell auf der neuen SPA 2 sein. Die neue, mit unter teuere Technik, unterstreicht dies, da man vermutlich eher mit einem teuren Modell anfängt. Die Kunden profitieren dabei vom neuen, optionalen „Highway Pilot“, welcher autonomes Fahren auf der Autobahn ermöglichen soll. Dabei sind allerdings auch noch die notwendigen Rahmenbedingungen (Gesetzeslage sowie Infrastruktur) vorausgesetzt. Die LiDAR-Technik (light detection and ranging) bildet mit der Laser-Abstastung der Umgebung ein elementares Bauteil dieser Assistenz. Je nach verbauter Hardware in der neuen Modellgeneration ab 2022 lassen sich einzelne Software-Funktionalitäten auch nachträglich noch „installieren“ und zwar per „Over-the-Air“-Update.

LiDAR-Technik vielleicht sogar serienmäßig

Die LiDAR-Technik kann allerdings auch „normale“ Assistenten verbessern, weshalb Volvo derzeit nach eigenen Aussagen auch eine serienmäßige Einführung dieser Technik prüft. Ein deutlicher Preisanstieg wäre somit auch garantiert. Dabei kommen neben LiDAR noch Kameras, Radargeräte sowie Back-up Systeme für Lenkung, Bremsen und Batterieleistung für die Umsetzung des Highway Pilot zum Einsatz.

„Die leistungsstarken LiDAR-Sensoren von Luminar senden Millionen von Laserlichtimpulsen aus, um Objekte und deren Standorte genau zu erkennen. Hierfür wird die Umgebung dreidimensional abgetastet und eine temporäre Echtzeitkarte erstellt, ohne dass eine Internetverbindung erforderlich ist.“ – Volvo Cars

Fotos: Volvo

Kommentare wurden deaktiviert.