BMW M340d xDrive: Mild-Hybrid-Performance-Diesel

BMW erweitertet das Antriebsportfolio des 3er. Ganz vorne mit dabei die neuen Top-Performance-Diesel. Man hat schon fast nicht mehr damit gerechnet, doch nun stellt man auf dem Genfer Autosalon das Diesel-Pendant zum 3er M Performance Modell vor. Dabei kommt der neue BMW M340d xDrive sowohl als Limousine und als Touring, aber auch als erstes M Performance Modell mit Mild-Hybrid Technologie.

Mild-Hybrid System soll Boosten und entlasten

Beide Modelle setzen auf den 3,0-Liter Turbodiesel, der eine Höchstleistung von 340 PS (250 kW) und 700 Nm Drehmoment abliefert. Neben der spontanen Kraftentfaltung mit „imposanter Durchzugskraft“ liefert der 48-Volt-Startergenerator nicht nur Punkte bei der Effizienz ab, sondern auch bei der Performance. So kann der Startergenerator als Booster mit 8 kW (11 PS) genutzt werden und sollte dem Diesel vor allem im niedrigen Drehzahlbereich helfen. Auf der anderen Seite soll der Startergenerator die Diesel im Lastbereich stützen, um Verbrauchsspitzen zu reduzieren.

Klassische M Performance Ausrüstung serienmäßig

Beide Karosserien werden mit Allradantrieb, 8-Gang-Sportgetriebe und speziellem Fahrwerksetup ausgeliefert. M Sportfahrwerk, Variable Sportlenkung und M Sportbremse gehören zum Serienumfang, ebenso wie die Exterieur- und Interieurmerkmale. Nicht zu vergessen das M Sportdifferenzial an der Hinterachse. Die Limousine legt den Standardsprint in 4,6 Sekunden ab, die Kombi-Variante benötigt zwei Zehntel länger. 

BMW 330e: PHEV-Modell nun mit xDrive und als Touring

Ebenfalls in Genf präsentiert wird die Erweiterung der Plug-in Hybrid Varianten des BMW 3er. So steht der neue BMW 330e Touring genauso auf dem Parkett wie der BMW 330e xDrive als Limousine und Touring. Die Premieren selbst sind dabei einmal der erste Einsatz des PHEV-Antrieb im 3er Touring, sowie auch in dieser Klasse die Kombination mit Allradantrieb. Im Handel sollen die neuen Modelle ab Sommer 2020 stehen. 

Allrad funktioniert mit beiden Antriebsarten

Besonderheit bei den xDrive Allrad-Modellen ist, dass durch eine Lamellenkupplung die Kraft beider Motoren auf alle vier Räder übertragen wird. So kann der BMW 330e xDrive seinen Allradantrieb rein elektrisch, im Hybrid-Modus oder nur über den Verbrenner nutzen. Die Systemleistung on 2,0-Liter Turbovierzylinder und Elektromotor beträgt wie bei der bereits getesteten Limousine 252 PS (185 kW) plus XtraBoost für zehn Sekunden von 40 PS (30 kW). Das maximale Systemdrehmoment beträgt 420 Nm. Die rein elektrische Reichweite der Modelle liegt je nach Karosserie und Antrieb zwischen 55 und 68 Kilometern.

Fotos: BMW

Kommentare wurden deaktiviert.