Concept EQV: Ausblick auf die vollelektrische Großraumlimousine

Concept EQV Tagfahrlicht

Mit schnellen Schritten geht Daimler nun auf die Elektromobilität zu. Dabei wird nun das größte Modell elektrisch aufgeladen. Mit dem Concept EQV zeigt man einen Ausblick auf die vollelektrische Variante der Mercedes-Benz V-Klasse. Welche zudem bereits im September auf der IAA 2019 als Serienfahrzeug gezeigt werden soll.

Concept EQV Grill

Concept EQV nur an der Front zu erkennen

Von außen ist das Concept EQV gerade einmal an den blauen Details, sowie der fast komplett geschlossenen Frontpartie und der Lichtleiste im Grill zu erkennen. Ansonsten sieht alles noch wie bei einer konventionellen V-Klasse aus, die auch erst vor kurzem ein kleines Facelift bekam. Darunter jedoch steckt ein vollelektrischer Antrieb, der einen in Zahlen nicht wirklich vom Hocker reißt, aber für das Vorankommen mit der Familie allemal ausreichen sollte.

Concept EQV Heck

Kompakter Frontantrieb schafft Platz für 100 kWh Batterie

An der Vorderachse kommt ein kompakter elektrischer Antriebsstrang (eATS) mit einer Leistung von 150 kW zum Einsatz. Die E-Maschine, das Getriebe (mit fester Übersetzung), das Kühlsystem sowie die Leistungselektronik bilden dabei eine kompakte Einheit. Zum kurzen Vergleich, die konventionelle V-Klasse verfügt noch über einen Hinterradantrieb. Der Platz hierfür wird im Fall des Concept EQV allerdings für die Lithium-Ionen Batterie benötigt.

Concept EQV Cockpit

Concept EQV soll rund 400 Kilometer weit kommen

Mit einer Kapazität von 100 kWh soll sie die schwere Großraumlimousine rund 400 Kilometer weit bringen. Hier ist derzeit nicht näher beziffert, ob es sich um einen realitätsnahen WLTP-Wert oder noch den alten NEFZ-Wert handelt. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 160 km/h begrenzt. Geladen werden kann das Konzeptfahrzeug wahlweise an der Wallbox Zuhause sowie an der Haushaltssteckdose, was ewig dauern wird, oder per Schnellladefunktion. Mit wie viel Ladeleistung Daimler hier arbeiten wird ist aktuell nicht bekannt, wohl aber, dass man innerhalb von 15 Minuten ausreichen Energie für weitere 100 Kilometer Strecke zuführen kann.

Concept EQV Sitze

Vom Antrieb abgesehen bleibt das Concept EQV so modular wie die V-Klasse selbst. Einzelsitze oder Sitzbänke mit bis zu acht Sitzplätzen oder Transporter für Outdoorausrüstung, alles ist möglich.

Concept EQV Front

Fotos: Daimler AG

Kommentare wurden deaktiviert.