Die Highlights des neuen BMW X5 (G05)

BMW X5 G05

Mit der Premiere des neuen BMW X5 (G05) feiert BMW nicht nur Premiere der vierten Generation des Sport Activity Vehicle (SAV), sondern zeigt auch zahlreiche Technologien zuerst in der Kombination aus Off-Road-Performance und Straßen-Dynamiker. Die wesentlichen Highlights in Kürze zusammengefasst.

Neueste Fahrassistenten für den BMW X5 (G05)

Wie auch schon beim X3 ist die Windschutzscheibe (Seitenscheiben optional) aus Akustikglas für einen höheren Komfort in der Kabine. Darüber hinaus bietet man gegen Aufpreis statt dem LED-Fernlicht auch BMW Laserlicht mit bis zu 500 Meter Leuchtweite an. Bei den Assistenten bietet sich der neue BMW X5 mit allen bekannten Technologien an, die zusammengefasst sind im Driving Assistant Professional. Dies umfasst den Stauassistent (verfügbar ab Dezember 2018), den Spurhalteassistent, den Lenkassistent, sowie den Spurführungassistent und die aktive Geschwindigkeisregelung. Auch verfügbar ist der Parking Assistant Plus, welcher ein voll-autonomes Einparken ohne Beteiligung des Fahrers ermöglicht.

BMW X5 G05 Off Road

Neues Off-Road Package

Für Komfort, aber zugleich auch Fahrdynamik sorgt das überarbeitete Fahrwerk. Zum Tragen kommt dabei eine Doppel-Querlenker-Vorderachse sowie eine Fünflenker-Hinterachse mit optionaler Wank-Stabilisierung Dynamic Drive sowie der Integral-Aktivlenkung (Allradlenkung). Dabei rollt der neue X5 auf 18 bis 22 Zoll großen Rädern und kann durch spezifische Off-Road-Modi auch im Gelände, mehr als man ihm vielleicht optisch zutraut. Die Zwei-Achs-Luftfederung (optionales Off-Road Package) sorgt für Bodenfreiheit und Komfort. Durch die Off-Road-spezifische Differenzialsperre und den Unterfahrschutz an Front- sowie Heckschürze muss der neue X5 auch keine Hürde fürchten.

Die Heckklappe öffnet sich weiterhin zweigeteilt und gibt den Raum auf 645 bis maximal 1.860 Liter Kofferraumvolumen frei. Dabei kommt eine clever und elektrisch im Ladeboden versenkbare Laderaumabdeckung (ab 12/2018) zum Einsatz. Optisch zeichnet sich der neue BMW X5 durch kräftige Proportionen aus, aber auch klar erkennbare X-Züge. Am Heck verfügt er über (Option) eine M Sport Abgasanlage nicht nur für Benzin- aber auch Dieselmotoren. Auffällig am Heck sind die nun sehr flach gestalteten Rückleuchten. An der Front variiert der Auftritt je nach gewählte Designlinie. In der xLine eher robust auftretend, mit dem M Sportpaket klar und muskulös.

Serienmäßig digitalisiertes Cockpit im neuen BMW X5

Die große Neuerung findet sich im Cockpit mit der neuesten Version des iDrive OS. Hierbei zeigt sich der neue BMW X5 mit zwei großen 12,3 Zoll messenden Screens. Der eine für die Tachoeinheit, der andere für das Infotainment. Beide sind im Serienumfang enthalten. Optional bietet man auch die dritte Generation des Head-up Displays an, sowie eine 20 Lautsprecher und 1.500 Watt starke Musikanlage von Bowers & Wilkins namens Diamond 3D Surround Sound.

BMW X5 G05 Cockpit

Die vier Antriebe zum Marktstart

In Zahlen ist der neue BMW X5 nun 36 mm länger als sein Vorgänger und misst somit 4.922 mm in der Länge. In der Breite legt er um 66 mm auf 2.004 mm (ohne Spiegel) zu, wobei auch die Höhe um 19 mm auf 1.745 mm gesteigert wurde. Beim Radstand (2.975 mm) sind es 42 mm mehr als beim Vorgänger. Zur Markteinführung wird der X5 in vier Motorvarianten angeboten. Die mit 340 kW / 462 PS starke Version BMW X5 xDrive50i in Form eines neuen V8-Ottomotor wird in Europa allerdings nicht angeboten. Hier wird dafür der X5 xDrive40i mit 340 PS starken Reihensechszylinder-Benziner angeboten, genauso wie der X5 M50d mit 400 PS starkem Reihensechszylinder-Diesel oder der X5 xDrive30d mit 265 PS starkem Selbstzünder. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-temp und sind mit der 8-Gang-Steptronic ab Werk ausgerüstet.

BMW X5 G05 Kofferraum BMW X5 G05 Licht BMW X5 G05 stehend

Fotos: BMW Group

Kommentare wurden deaktiviert.