Test mit Elektroflitzer smart forfour electric drive

smart forfour electric drive

Die Stadtzwerge der Daimler AG sind wieder elektrisch unterwegs. Nun kommt ab März auch die vierte Generation des smart in die Bestellformulare mit dem Zusatz „electric drive“. Neu dabei ist der smart forfour electric drive, welcher das Angebot um den fortwo und das fortwo cabrio erweitert. Doch auch die zweisitzige Variante des „ed“ hat sich etwas weiterentwickelt, im Grunde umgibt dabei aber alle drei Modelle dieselbe Technik, sowie der selbe Antrieb. Ein 60 kW E-Motor mit idealen Stadt-Sprint-Eigenschaften dank 160 Nm Drehmoment ab Drehzahl Null. Weiterlesen…

Jetzt auch für Vier: Die neuen smart electric drive

smart electric drive cabrio

Der neue smart electric drive kommt nicht nur wie gehabt als fortwo und cabrio, auch der Viersitzer smart forfour wird elektrisiert. Alle drei Modelle verfügen über den selben Elektroantrieb mit 60 kW Leistung (ca. 81 PS). Optional können sie auch über einen 22 kW-Schnelllader wieder mit Energie vollgepumpt werden. Neu ist in der aktuellen Version des smart electric drive primär die dritte Karosserieform. Der Antrieb ist weitestgehend gleich geblieben. Weiterlesen…

Stadt-Rennsemmel: smart BRABUS fortwo gefahren

smart BRABUS fortwo Rennstrecke

Mit rund 20.000 Euro verlangt die Daimler AG einen stolzen Preis für die neueste Generation smart BRABUS fortwo und forfour. Dafür bekommt man wohl einen der exklusivsten Stadt-Renner mit 109 PS aus einem 898 Kubikzentimeter kleinem Heckmotor. Warum sollte man sich für das gleiche Geld nicht einen Fiesta ST zulegen, der weitaus mehr Power hat? Der Heckantrieb macht den großen, kleinen Unterschied. Weiterlesen…