Perfekt, preiswert: Mazda3 Skyactiv-G 2.0 M Hybrid (150 PS) Test

Der Mazda3 ist uns ein gern gesehener Gast. Der eine oder andere mag meinen zu oft und zu gern. Doch auch in der x-ten Vorstellung bietet der rote Japaner nochmal etwas neues. Als Mazda3 Skyactiv-G 2.0 M Hybrid mit 150 PS füllt er nämlich die Lücke, um die man vorher gar nicht wusste. Und damit ist es vermutlich genau der Mazda3, den man auch getrost weiterempfehlen kann.

Zahlen sind nur die halbe Wahrheit

Numerisch bietet der 150 PS Benziner kaum mehr als die 122 PS Variante. Eine etwas bessere Beschleunigung sowie ein höherer Vmax. Und das war es. Doch die Zahlen sprechen eben nicht alles aus. Sitzt man einmal drin, fühlt sich der 2,0-Liter Sauger mit 150 PS deutlich quirliger, lebendiger und aufregender an als der Basis-Benziner. Dabei liegt er mit dem Verbrauch gleich auf. Mehr dazu auch in unserem Video-Fahrbericht.

Video-Fahrbericht Mazda3 Skyactiv-G 2.0 M Hybrid (150 PS)

Traum: 2-Liter Saugmotor und Schaltgetriebe

Wie von Mazda bekannt frohlockt auch das direkte, „gefühlsechte“ 6-Gang-Schaltgetriebe. Es kann sich nicht ganz mit dem MX-5 messen, vermittelt aber weitaus mehr Freude als bei Konkurrenten. Der Antritt aus dem Drehzahlkeller sowie aus dem mittleren Drehzahlbereich ist einfach etwas spontaner und direkt als bei der Basis-Variante. Zumal nach oben hinaus auch noch etwas mehr Reserven vorhanden sind.

Der Ehrlichste in der Kompaktklasse

Womit der 150 PS auch punkten kann, ist im Hinblick auf die Konkurrenz. Anderswo wird Hubraum durch Turboaufladung ersetzt oder sogar ein ganzer Zylinder für noch mehr Turboaufladung. Der Mazda3 Skyactiv-G 150 glänzt mit Laufruhe bis in den oberen Drehzahlbereich, mit realistisch niedrigem Verbrauch und nicht zuletzt noch echtem Motorklang. Den seine Konkurrenten immer mehr vermissen lassen. Quasi noch ein echtes Auto, für echte Fahrer, die dabei aber auch etwas anspruchsvolles in den Punkten Design sowie Innenraumgestaltung wünschen. Denn gerade bei den letzten beiden Punkten, lässt sich der Mazda3 in der neusten Generation ohne nicht lumpen.

Text/Fotos: Fabian Meßner

Kommentare wurden deaktiviert.