DS 9: nur ein schicker, teurer 508 oder doch mehr?

2021 DS 9 Limousine Front

Nach zwei SUV-Modellen kommt mit dem DS 9 auch endlich etwas gewöhnliches von DS Automobiles. Doch so gewöhnlich ist die Limousine gar nicht. Hier und da erkennt man eine leichte Verwandtschaft zum Peugeot 508, dennoch macht die französische Edelmarke wieder einiges anders. Neben dem klar ersichtlichen wie etwa Design, Auftritt und Technologie, scheint sich dies nun auch bis zum Antrieb durch zuziehen: der DS 9 ist fast ausschließlich als Plug-in Hybrid zu bekommen.

DS 9 Limousine 2021 Modell

DS 9 nur mit Plug-in Hybriden bis auf eine Ausnahme

Eine Ausnahme macht der später noch folgende 225 PS starke PureTech Benzinmotor. Ansonsten wird es drei Benzin-PHEV-Antriebe geben. Zum Marktstart die ebenfalls 225 PS starke Variante des Plug-in Hybrid mit 11,9 kWh Batterie sowie 80 kW (320 Nm) starkem Elektromotor. Je nach Modellumfang kommt das Modell dann rein elektrisch 40 bis 50 Kilometer weit. Serienmäßig ist dabei ein 7,4 kW On-Board-Ladegerät, womit der Akku an der öffentlichen Ladesäule in 1,5h wieder geladen sein soll.

DS 9 Limousine Cockpit

DS 9 E-Tense mit bis zu 360 PS Systemleistung und Allradantrieb

Später folgt eine weitere E-Tense Variante mit Frontantrieb, die dann mit 250 PS Systemleistung angegeben wird. Jene ist direkt zum Marktstart in China verfügbar. Und mit größerer Batterie folgt weitaus später noch eine Allradvariante mit 360 PS Systemleistung, deren Elektromotor alleine die Hinterräder antreibt. Weiter technisch übernimmt das Modell am oberen Ende des Lineups viel vom DS 7 Crossback. So etwa die LED-Scheinwerfer (mit rotierender Begrüßung), die Infrarot-Kamera (DS Night Vision) als auch das Assistenz-Paket.

Eine Limousine mit immens viel Chrom

Primär neu ist das Design. Es übernimmt Züge der bekannten, neuen DS Modelle, wie etwa die senkrechten Tagfahrlichter oder den von Chrom umzogenen Grill. Dafür ist die Limousine mit ihrer langen Motorhaube auch dynamisch gestreckt. Die Besonderheit ist wohl die Metall-Strebe auf der Motorhaube. Elegant entspringt die Schulterlinie auf Höhe der vorderen Kotflügel und wird dann immer kräftiger bis sie in die Rückleuchten trifft. Dort zieht sich das Chrom-Schema weiter, allerdings auch die sehr technisch gezeichneten LED-Rückleuchten. Etwas viel ist an dieser Stelle vielleicht die Chromstrebe, die sich von hinten wieder in Richtung Hinterräder zieht. Innen ist alles gewohnt hochwertig wie vom DS 3 als auch DS 7 Crossback bekannt. Zu Preisen oder der genauen Markteinführung ist derzeit nichts bekannt.

DS 9 Limousine Heck

Fotos: DS Automobiles

Kommentare wurden deaktiviert.