Mazda entwickelt neue Reihensechszylinder-Motoren

Der Reihensechszylinder ist immer mehr auf dem Comeback-Trip. Nun soll auch Mazda wieder an dieser Art von Motor entwickeln. Für eine „Large Architecture“ sollen neue Skyactiv-X und Skyactiv-D Motoren mit sechs Zylindern in Reihe gebaut werden. 

Reihensechszylinder-Benziner und -Diesel

Ein kurzer Einblick zum Skyactiv-X wurde uns bereits bei einer ersten Prototypen Fahrt gewährt. Der Motor vereint dabei in Kurzform die Vorteile von Benzin- und Dieselmotor. Der Skyactiv-D ist aktuell noch relativ klassisch mit dem 2,2-Liter Turbodiesel unterwegs. Die Meldung legt nun nah, dass insbesondere der neue Skyactiv-X Motor modular ist und man quasi noch nur zwei Zylinder dranhängt.

Kommt die neue „Large Architecture“ überhaupt nach Europa?

Allerdings verlangt dies auch, dass die Motoren längs verbaut werden. Dies ist in den europäischen Gefilden nur beim Mazda MX-5 der Fall. Alle anderen Modelle nutzten quer verbaute Motoren. Die neuen Fahrzeuge auf der „Large Architecture“ sollen über die nächsten sechs Jahre vorgestellt werden. Mit an Board sollen neben 48-Volt-System auch in manchen Fällen ein Plug-in Hybrid System, sowie der bekannte Mazda Allradantrieb.

Mögliche Fahrzeuge für die neue Plattform

Wie diese Fahrzeuge dann aussehen könnten steht noch in den Sternen. Möglich wären bei diesem Anlauf gemäß der weltweiten Nachfrage wohl weniger ein GT als ein Crossover Coupé. Vielleicht aber auch die Antwort auf die Toyota Supra. Insgesamt ist es für Mazda die Fortsetzung des Weges vom „alternativen“ Hersteller zur wachsenden Premium-Marke.

Foto: Mazda

Quelle: Jalopnik, Mazda Invester Report

Kommentare wurden deaktiviert.