Neues Anzeige- und Bediensystem sowie neuer M Mode vorgestellt

Da denkt man das BMW M8 Coupé hält keine großen Überraschungen mehr parat und dann kommt sie doch. Die BMW M GmbH hat ein neues Anzeige- und Bediensystem vorgestellt, welches auch die Konfiguration von Antrieb, Fahrwerk und Fahrerassistenzsystemen erlaubt. Erlebbar wird dies und der neue M Mode erstmals im M8 Coupé, M8 Cabriolet sowie deren noch schnellere Competition Ableger.

Neue Parameter im M8 Coupé und M8 Cabriolet

In Kurzform ist die Konfiguration von Motor, Fahrwerk und Lenkung bereits seit längerem möglich. Neben der Kraftverteilung des Allradsystem M xDrive lässt sich künftig aber auch das Bremssystem konfigurieren. Der Direktzugriff auf diese fünf Komponenten ermöglich die neue Setup Taste in der Mittelkonsole. Dabei kann im Control Display der gewünschte Modus für Motor, Fahrwerk, Lenkung, Bremse und M xDrive aktiviert werden. Abgespeichert werden kann das Setting per Druck auf eine der beiden M Tasten am Lenkrad.

Die Settings im Überblick

  • Motor: Efficient, Sport, Sport Plus
  • Fahrwerk: Comfort, Sport, Sport Plus
  • Lenkung: Comfort, Sport
  • M xDrive: 4WD, 4WD Sport, 2WD (bei deaktiviertem DSC)
  • Bremse: Comfort, Sport

Neues Bremssystem feiert Premiere im M8 Coupé

Die Einstellungsmöglichkeit der Bremse wird erst durch ein neues, kompaktes Modul möglich. Dieses fasst die Funktionen Bremsbetätigung, Bremskraftverstärker und Bremsregelung zusammen. Die Bremskraftverstärkung erfolgt nicht mehr durch Unterdruck, sondern durch einen elektrischen Aktuator. Das gesamte Modul verringert das Gewicht im Vergleich zum äquivalent um rund zwei Kilogramm.

Neuer M Mode mit unterschiedlichen Ansichten

Neu ist in der Mittelkonsole auch die M Mode Taste. Damit lassen sich neben den Systemen auch die Anzeigen im Kombiinstrument als auch im HUD beeinflussen. Dabei kann man zwischen den Settings Road und Sport wählen. In den Competition Modellen gibt es zudem die Ansicht Track. 

„Je nach Einstellung unterscheidet sich das dem Fahrer in den Anzeigen präsentierte Informationsangebot, zudem werden die Eingriffe der Fahrerassistenzsysteme wie aktive Bremseingriffe oder Lenkimpulse auf ein unter Sicherheitsaspekten relevantes Minimum reduziert beziehungsweise vollständig deaktiviert.“ – BMW

  • Road: alle serienmäßigen und optionalen Assistenzsysteme aktiv
  • Sport: nur noch Warnhinweise, Auffahrwarnung und Ausweichhilfe bleiben aktiv
  • Track: Komfort- und Sicherheitsfunktionen deaktiviert, Audiosystem und Control Display ausgeschaltet

Fotos: BMW

Kommentare wurden deaktiviert.