V8-Biturbo für die neuen Porsche Panamera GTS Modelle

Porsche stellt die neuen GTS-Modelle der Panamera-Familie vor. Sowohl der Panamera GTS als auch der Panamera GTS Sport Turismo profitieren dabei vom Einsatz des V8-Biturbo aus dem Topmodell. Mit 460 PS (338 kW) setzt man dabei zwar mehr Leistung um als im Vorgänger, dennoch deutlich weniger als im Panamera Turbo.

Panamera GTS mit neuer Leistungsstufe des 4,0-Liter V8 Biturbo

Das Herzstück beider GTS-Modelle ist der 4,0-Liter V8 Biturbo mit 338 kW (460 PS) Leistung. Der mit Otto-Partikelfilter ausgestattete Motor bringt ein maximales Drehmoment von 620 Nm mit sich. In Summe sind dies 20 PS und 100 Nm mehr als im Vorgänger. Zudem steuert Porsche ab Werk eine serienmäßige Sportabgasanlage, sowie das Sport Chrono Paket bei. Damit beschleunigen Panamera GTS als auch Panamera GTS Sport Turismo in 4,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 292 km/h (Sport Turismo: 289 km/h). Die Kraft wird selbstverständlich über das 8-Gang-PDK an alle vier Räder übertragen.

Panamera GTS: Ab Werk sportlicher

Neben der serienmäßigen 3-Kammer-Luftfeder hat man den GTS-Modellen ein spezielles Sportfahrwerk mit 10 mm Tieferlegung verpasst, sowie eine spezifische sportlichere Abstimmung in das PASM integriert. Dazu kommen Bremsscheiben mit 390 mm an der Vorderachse und 365 mm an der Hinterachse. Wie es für die GTS-Modelle typisch ist, setzen Sport-Design Paket (Serie) in schwarz, sowie 20 Zoll Felgen (Serie) und schwarzes Alcantara im Innenraum (Serie) Akzente. Weiter verfügen die GTS-Modelle über ein beheizbares Lenkrad mit Alcantara-Bezug, sowie Schalt-Paddles und das Connect Plus Modul. Optionale ist das GTS-Interieur Paket, bei dem sich Details wie Drehzahlmesser, Nähte und Schriftzüge in Karminrot oder Kreide individualisieren lassen.

Head-up Display nun auch für Panamera-Modelle

Neben der zweiten Generation des Panamera-Cockpit führen die GTS-Modelle auch das konfigurierbare Head-Up Display für alle Panamera-Modelle ein. Die neuen GTS-Modelle sind dabei ab sofort bestellbar. Der Panamera GTS startet ab 138.493 Euro, während für den Panamera GTS Sport Turismo mindestens 141.349 Euro aufgewendet werden müssen.

Unterschiede des Panamera GTS zum Panamera 4S und Turbo

Der Panamera 4S bietet zwar nur 20 PS weniger als der neue Panamera GTS, allerdings fehlen ihm auch zwei Zylinder. Ein 2,9-Liter V6 Biturbo sorgt hier für Vortrieb, leistet 440 PS (324 kW) und beschleunigt in 4,2 Sekunden auf 100 km/h. Der geringe Unterschied bei der Beschleunigung geht auf das Gewicht zurück: ein V8-Motor wird immer schwerer sein als ein V6-Motor. Dafür gibt es einen ordentlichen Schub beim Drehmoment, 620 Nm im GTS gegenüber 550 Nm im 4S. Der Panamera Turbo nutzt den gleichen V8-Biturbo, allerdings in einer völlig anderen Leistungsklasse. Hier stehen 550 PS (404 kW; 770 Nm) auf Abruf bereit, die für eine satte Beschleunigung von 3,6 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h sorgen.

Fotos: Porsche

Kommentare wurden deaktiviert.