Rapid-Nachfolger nennt sich Skoda Scala

Nach der Vision RS Studie auf dem Pariser Autosalon gibt Skoda nun einen ersten Ausblick auf das neue Fahrzeug, welches sich nach der Studie richtet. Genauer gesagt spricht man hier vom Nachfolger des Skoda Rapid, der so nicht mehr fortgeführt wird. Stattdessen wird nun der Skoda Scala, ein völlig neues Modell daraus.

Neuer Name „Scala“ steht für Markenwerte

Der Name, Skoda Scala, des neuen Kompaktmodells kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Treppe“ bzw. „Leiter“. Zudem zeigt sich auch in den ersten Bildern bereits ein neues Stilmittel, was sich mit dem Skoda Scala am ersten europäischen Modell finden wird. Der Schriftzug am Heck, welcher sich quer über die Breite zieht, wird sich somit wohl auch noch bei weiteren (neuen) Skoda-Modellen finden. Der Skoda-Schriftzug auf dem Heckdeckel wird somit auch das Skoda-Logo an dieser Stelle ersetzen. Der neue Skoda Scala wird noch vor Jahresende, im Dezember, der Öffentlichkeit präsentiert.

„Mit dem neuen ŠKODA SCALA schlagen wir ein neues Kapitel in der Kompaktklasse von ŠKODA auf. Er ist eine komplette Neuentwicklung, der in dieser Klasse Standards in Sachen Technologie, Sicherheit und Design setzt. Wir sind davon überzeugt, dass der SCALA die besten Chancen hat, das A-Segment für ŠKODA neu zu definieren.“ – Bernhard Maier, Vorstandsvorsitzender von ŠKODA AUTO

Skoda Scala: Schritt nach vorne in Design und Technik

Weiter sehen wir mit dem neuen Modell auch erstmals die neue Designsprache für Interieur als auch Exterieur. Inwiefern sich das Serienmodell auch einiges von der Studie in Paris annehmen wird, ist leider noch nicht bekannt. Zudem spricht Skoda heute schon von einem Technologie-Transfer. So soll dem neuen Modell Technik zugleich werden, die bisher nur in höheren Klassen zu finden war. Vorteil des neuen Modells wird dabei auch der Einsatz der MQB-Plattform sein. Sowohl der Skoda Fabia, als auch der bisher noch verkaufte Skoda Rapid (und Rapid Spaceback) bauen noch auf den alten Plattformen. Somit wurden ihnen auch noch nicht die neuesten technischen Features zu Teil.

Fotos: Skoda

Kommentare wurden deaktiviert.