Start frei für die neue Mercedes-Benz B-Klasse

2019 Mercedes-Benz B-Klasse Heck

Der neue Sports Tourer, so bezeichnet man die Mercedes-Benz B-Klasse, ist das nächste Modell der Kompaktklasse, welches auch von allen Neuheiten in der A-Klasse profitiert. Im Rahmen der Paris Motorshow enthüllt man das neue Modell, welches ab dem 3. Dezember bestellbar ist und im Februar 2019 im Handel stehen wird. Neben bekanntem aus der A- und S-Klasse gibt es mit dem neuen 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe allerdings auch noch eine echte Überraschung.

2019 Mercedes-Benz B-Klasse Seitenlinie

Außendesign der neuen B-Klasse

Die Designer haben den Auftrag bekommen, die Mercedes-Benz B-Klasse optisch vom Segment der Minivans zu trennen. Kurze Überhänge bei einem langen Radstand von 2.729 mm (identisch mit A-Klasse), eine leicht abgesenkte Dachlinie sowie die mit 16 bis 19 Zoll jeweils eine Nummer größeren Räder sind die Folge des Auftrags. Ab Werk liefert man H7-Halogen-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht für die B-Klasse. Gegen Aufpreis gibt es Voll-LED-Scheinwerfer mit Doppelfackel-Signatur sowie die ebenfalls optionalen Multibeam-LED-Scheinwerfer. Am Heck kommen auch am Sports Tourer nun zweigeteilte Rückleuchten zum Einsatz, sowie ein Zierstab in der Heckschürze für die Breitenbetonung.

2019 Mercedes-Benz B-Klasse Front Grau

A-Klasse Cockpit aber 90 mm höhere Sitzposition

Im Vergleich zur A-Klasse sitzt der Fahrer in der B-Klasse exakt 90 Millimeter höher. Die Umfänge des MBUX sind allerdings identisch. Ab Werk mit zwei 7 Zoll Displays oder optional mit einem 10,25 Zoll oder zwei 10,25 Zoll Displays. Das Infotainment ist dabei immer als Touchscreen ausgeführt, ebenso gibt es gegen Aufpreis ein Head-up Display. Weitere Optionen umfassen Sitze mit Klimatisierung und Massagefunktion oder die Energizing Sitzkinetik. Letztere hält den Fahrer und Beifahrer durch regelmäßige Änderung der Neigung von Sitzkissen und Lehne auf längeren Strecken fit.

Mercedes-Benz B-Klasse bleibt Raumwunder

Im Fond ist die Sitzanlage serienmäßig 40:20:40 teilbar und kann ab Mitte 2019 auch je nach Ausführung um 14 Zentimeter in der Länge verschoben werden. In der Cargo-Stellung wächst zudem das Volumen im Kofferraum von 455 auf 705 Liter an. Insgesamt kann die B-Klasse bis zu 1.540 Liter Volumen verstauen. Noch mehr Ladelänge bietet die ab Mitte 2019 verfügbare umlegbare Lehne des Beifahrersitzes.

2019 Mercedes-Benz B-Klasse Kofferraum

Premiere für den OM 654q mit 8G-DCT

Wirklich spannend wird es bei den Antrieben, denn hier feiert Mercedes-Benz gleich mehrmals Premiere. Alle Antriebe erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-temp, abgesehen von einem. Denn mit dem Einsatz des OM 654 2,0-Liter Diesel in der B-Klasse wird bereits die ab dem 1.1.2020 geltende Abgasnorm Euro 6d erfüllt. Der OM 654q verfügt über eine erweiterte Abgasnachbehandlung mit zusätzlichem Unterflur-SCR-Kat und ist dabei in den Leistungsstufen 110 kW (150 PS) und 140 kW (190 PS) verfügbar. Daneben steht der OM 608 4-Zylinder-Diesel (Gemeinschaftsprodukt mit Renault-Nissan) mit 1,5-Liter Hubraum mit bis zu 85 kW (260 Nm) zur Verfügung, sowie der M 282 Vierzylinder-Benziner (Gemeinschaftsprodukt mit Renault-Nissan) mit 1,33 Liter Hubraum mit 100 sowie 120 kW. Weltpremiere feiert zudem das neue 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, welches nur mit dem 2,0-Liter Diesel zum Einsatz kommt.

2019 Mercedes-Benz B-Klasse Draufsicht

Die Modelle zum Marktstart der neuen Mercedes-Benz B-Klasse

B 180 mit 7G-DCT (100 kW / 136 PS, 200 Nm)
B 200 mit 7G-DCT (120 kW / 163 PS, 250 Nm)
B 180d mit 7G-DCT (85 kW / 116 PS, 260 Nm)
B 200d mit 8G-DCT (110 kW / 150 PS, 320 Nm)
B 220d mit 8G-DCT (140 kW / 190 PS, 400 Nm)

Fotos: Daimler AG

Kommentare wurden deaktiviert.