Nur fliegen ist schöner: Panamera Turbo S E-Hybrid

Als absolutes Novum zeigt sich das erste Mal in der Porsche-Geschichte ein Hybrid-Modell an der Spitze der Palette. Der Panamera Turbo S E-Hybrid kombiniert das neue 8DT-Hybrid-Getriebe mit dem Antrieb des Porsche Panamera Turbo und sprintet dadurch in 3,4 Sekunden auf 100 km/h. Auch die Nennleistung von 500 kW kann sich sehen lassen.

Panamera Turbo S erstmals elektrisch unterstützt

Der Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid ist ein Superlativ in jede Richtung. Ob es nun die Höchstgeschwindigkeit von 310 km/h ist oder die Systemleistung von 680 PS. Zudem verfügt der Allrad-Sportwagen über ein kräftiges Drehmoment von 850 Nm knapp über Leerlaufdrehzahl. Die Hybrid-Strategie des 918 Spyder macht den Viersitzer zum absoluten Überflieger.

Nach dem Panamera 4 E-Hybrid, welcher den neuen V6-Motor mit dem E-Motor kombiniert, folgt nun das höchste aller Triebwerke. Der 4,0-Liter V8 Biturbo wird mit dem Hybrid-Modul des 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe verbunden. Somit kommen zum ohnehin starken Panamera Turbo mit 404 kW / 550 PS weitere 100 kW hinzu. Der Hybrid-Antriebsstrang ist derselbe wie auch im Panamera 4 E-Hybrid, wodurch auch der stärkste Panamera bis zu 50 Kilometer elektrisch zurücklegen kann.

Hohe Grundausstattung samt Keramikbremse

Die flüssig gekühlte Lithium-Ionen-Batterie mit 14,1 kWh sitzt unterhalb des Kofferraums. Serienmäßig ist der Panamera Turbo S E-Hybrid bereits mit der Luftfederung versehen. Aber auch die Keramikbremse (PCCB – Porsche Ceramic Composite Brake) ist bereits Bestandteil des Basispreises von 185.736 Euro. Wer zudem mit der Langversion liebäugelt bekommt für 199.183 Euro direkt die Hinterachslenkung frei Haus geliefert.

Die Premiere des 500 kW Panamera wird in Genf abgehalten, im Handel zu sehen sein werden die neuen Versionen im Juli 2017.

Fotos: Porsche

Kommentar verfassen