Toyota Yaris Cross Hybrid AWD Test

Durch den Zusatz Cross könnte man meinen hinter dem neuen Toyota Yaris Cross versteckt sich nur eine rustikal aufgemachte Version des Kleinwagen-Klassiker. Doch hinter dem Namenszusatz versteckt sich eine komplette Neuschöpfung, die neben einem Hybrid-Antrieb mit Allrad auch weitere Neuheiten-Highlights für Toyota bringt. Und das in die Kleinwagen-Klasse. Mehr dazu auch in unserem Video-Fahrbericht.

Video-Fahrbericht Toyota Yaris Cross Hybrid AWD

Gleiche Plattform und doch so vieles anders als beim Yaris

Zwar basiert der Yaris Cross genauso auf dem GA-B Baukasten wie der Yaris, doch es stecken einige Besonderheiten drin. Der offensichtliche Unterschied sind 30 Millimeter mehr Bodenfreiheit und die bis zu 18 Zoll großen Räder. Es geht insbesondere mit dem elektrischen Allradantrieb aber noch weiter. So ist der kleine Induktionsmotor mit nichtmal 4 kW Leistung zwar mehr als „Anfahr-Motor“ zu verstehen, bringt aber auch eine konstruktive Änderung mit sich. Statt der Verbundlenkerachse wie beim Modell mit Frontantrieb, steckt hier eine Konstruktion mit Doppelquerlenkern unter dem Heck. Eine enorme Aufwertung was Fahrkomfort, Fahrdynamik und vor allem Fahrstabilität angeht. Der eigentliche Allradantrieb wird da schon fast zur Nebensache.

Toyota Yaris Cross Hybrid AWD Front

Yaris Cross Hybrid AWD Fahreindruck

Er hilft, wozu wäre er auch sonst da, bei Anfahrmanövern in „rutschigen“ Gebieten, wie bei Schneefall oder nasser Straße in Kombination mit Steigungen. Zudem setzt er auch kurze Impulse bei Kurvenfahrt mit gleichzeitigem Gasstoß. Für ein SUV des B-Segment fährt er sich untypisch stabil, ruhig und zugleich dynamisch. Der Dank gilt großteils der besseren Hinterachse. Davon abgesehen bietet der Kleine typische Innenmaße für einen aufgebockten Kleinwagen. Bei einem großen Fahrer wird dahinter kaum noch jemand gemütlich Platz finden, bei einer zarten Fahrerin sieht es dann schon besser aus.

Toyota Yaris Cross Interieur Cloud Navigation

Neue 9-Zoll Cloud Navigation als Technik-Highlight im Yaris Cross Hybrid

Für Toyota selbst markiert der Yaris Cross auch zwei große Neuheiten. In den oberen Ausführungen ist Matrix-LED verfügbar. Was nicht nur eine Premiere für Toyota ist, sondern auch im Segment eine Seltenheit. Und weiter bietet man mit einem 9-Zoll-Touchscreen inklusive Cloud Navigation ein brandneues Infotainment an. Damit holt man auch die letzten Toyota-Skeptiker ab, die bisher Zweifel an den Navigationslösungen der Japaner hatten. Das Infotainment ist schnell, rechnet die Wege zackig aus und erfreut auch mit einfacher sowie klarer Bedienung. Dabei wird dieser Sprung nach vorne nicht dem Yaris Cross vorbehalten bleiben, sondern mit jeder Modellpflege oder Facelift auch in andere Toyota-Modelle einziehen.

Toyota Yaris Cross Hybrid AWD Heck

Text: Larissa Rutkowski

Fotos: Toyota (Titelbild: Fabian Meßner)

Kommentare wurden deaktiviert.