Fahrbericht Seat Leon ST CUPRA 300 Carbon Edition

Seat Leon ST Cupra 300 Carbon Edition

Wer auf der Suche nach einem sportlichen Kombi mit Alltagsqualitäten und hohem Spaßfaktor mit ebenso hohem Sicherheitsreserven ist, der kommt am Leon ST CUPRA 300 eigentlich nicht vorbei. In einer Sonderversion tragen nun 300 Stück auch noch den Zusatz „Carbon Edition“. Die Performance verändert sich dadurch nicht, aber der Auftritt mit Kohlefaser-Anbauteilen an Front und Heck.

Seat Leon ST Cupra 300 Carbon Edition Frontsplitter

Der Name ist Programm: Leon ST Cupra 300 Carbon Edition

Zwar fehlt der Carbon Edition eine als solche auszeichnende Plakette sowohl außen als auch innen, aber es gibt ein anderes eindeutiges Merkmal. Und das sind weder der Carbon-Splitter, noch der Carbon-Schweller oder der Carbon-Diffusor. Es sind die vier Endrohre, die im Fall des CUPRA 300 auch nur an der Carbon Edition zu finden sind. Wer ansonsten vier Rohre wollte, musste zum Golf R greifen. Akustisch tut sich hier leider aber weniger, als man optisch vermuten würde. Subjektiv sind die Abgasgeräusche sogar noch einen Hauch leiser als bei der ersten Vorstellung des CUPRA 300 im vergangenen Jahr.

Seat Leon ST Cupra 300 Carbon Edition Diffusor

Vollausstattung serienmäßig – einzige Option bleibt die Cup-Bereifung

Die Sonderversion basiert auf dem Seat Leon ST CUPRA 300 4Drive und ist in diesem Zusammenhang auch nur so mit 6-Gang-DSG zu bekommen. Die einzige Option neben dem an sich für 48.900 Euro voll ausgestatteten Fahrzeug sind die Michelin Pilot Sport Cup 2 Pneus. Doch in Relation macht das große Panorama-Glasdach aufgrund geringerer Steifigkeit einen Rennstrecken-Einsatz doch eher zweitrangig.

Seat Leon ST Cupra 300 Carbon Edition 19 Zoll Felge

Der Alltag mit dem Power-Kombi

Daher auch einen Blick auf den Alltag im Power-Kombi. Der mit seinen, wie der Name schon sagt, 300 PS (380 Nm) mehr als ausreichend Kraftreserven hervorbringt. Durch den 4Drive (situationsbedingten) Allradantrieb geht die Maschine vor allem bei einem schweren Gasfuß, kräftig aus der Kurve. Drückt man das Gaspedal nicht ganz so heftig, setzt auch die sportlichste aller Leon Varianten (zur Sprit-Ersparnis) nur auf den Vorderantrieb. Die Sportlichkeit zeigt sich auch wiederum an der Tankstelle, wo der Leon ST CUPRA 300 ordentlich zulangt. Mitunter bis zu zehn Liter muss man selbst im Alltag einplanen, da es doch immer wieder lockt „mal eben schnell“ den Hammer fallen zu lassen.

Seat Leon ST Cupra 300 Carbon Edition Heck

Video-Fahrbericht Seat Leon ST CUPRA 300 Carbon Edition

Text/ Fotos: Fabian Meßner

Kommentare wurden deaktiviert.