Opel Astra setzt Abgasnorm Euro 6d-temp um

Die Abgasnorm Euro 6d-temp gilt für alle Pkw-Neuzulassungen ab September 2019, Opel setzt diese Norm für den Astra schon in den kommenden Wochen um. Beginnend mit den 1,6-Liter Aggregaten auf Benziner- und Dieselseite. 

„Von oben nach unten“? – 200 PS Motor macht den Anfang

Den Anfang macht der „Klassiker“ mit fünf Türen, während der Astra Sports Tourer in wenigen Wochen darauf folgt. Davon betroffen sind der 147 kW / 200 PS Motor mit sattem Drehmoment von 300 Nm, welcher mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe zu bekommen ist. Das Triebwerk treibt den Astra auf 235 km/h in der Spitze und lässt die 100 km/h-Marke in 7,8 Sekunden hinter sich. Opel gibt die Verbrauchswerte mit 6,2 – 6,5 l/100km noch nach NEFZ-Zyklus an, hat diese aber nach dem WLTP-Standard ermittelt.

Otto-Partikelfilter für den 1,6-Liter Turbobenziner

Der 1,6-Liter Direkteinspritzer verfügt über einen motornah verbauten Benzinpartikelfilter. Die Bauweise ermöglicht eine optimale Oxidation der im wartungsfreien Filter eingelagerten Partikel. So startet der Astra 5-Türer ab 26.495 Euro, der Sports Tourer ab 27.495 Euro.

136 PS Dieselmotor nun mit SCR-Kat

Auch bei den Diesel-Aggregaten startet man mit einem 1,6-Liter Motor. Den Anfang macht der 1,6-Liter Turbodiesel mit 100 kW / 136 PS und 320 Nm Drehmoment. Jener ist ab 25.770 Euro erhältlich und soll kombiniert 4,4 bis 4,6 l/100km verbrauchen. Auch dieser Wert wurde nach dem WLTP-Standard ermittelt und in den NEFZ-Wert umgerechnet. Der Diesel kommt in dieser Fassung zur weiteren Reduzierung der Stickoxide mit einem SCR-System.

Das Selective Catalytic Reduction System neutralisiert die im Abgas enthaltenden Stickoxide (NOx) durch die AdBlue-Einspritzung. Dabei reagiert die wässrige Harnstofflösung im SCR-Kat mit den vom Motor emittierten Stickoxiden zu ungiftigem Stickstoff und Wasser. Somit erfüllt auch der Opel Astra mit jenem Dieselmotor die Abgasnorm Euro 6d-temp und ist von künftig kommenden Diesel-Fahrverboten in den Städten (vorerst) nicht betroffen.

Weitere Motoren folgen

Welche Motoren als nächstes auf die neue Abgasnorm umgestellt werden hat Opel derzeit noch nicht bekannt gegeben. Als weitere Punkte im Strategie-Plan folgen vier elektrifizierte Modelle bis 2020. Darunter versteht Opel den Plug-in Hybrid des Grandland X sowie die batterieelektrische Version des neuen Opel Corsa. Die zwei weiteren Modelle sind derzeit leider nicht näher benannt.

Foto: Opel

Kommentare wurden deaktiviert.