2019 Jeep Cherokee zeigt sein neues Gesicht

Seit knapp 2013 ist der aktuelle Jeep Cherokee auf dem Markt und man hat sich noch heute nicht ganz an das sehr spezielle Gesicht gewöhnt. Nun gab Jeep bereits einen ersten Blick frei auf das neue Modell, welches im Januar auf der NAIAS seine Premiere feiern wird.

2019 Jeep Cherokee hauptsächlich mit neuer Nase

Die Schlitzaugen, welche sehr an den C4 Cactus erinnern sind Geschichte. Die oberen Leuchteinheiten sind wieder gar konventionell geformt und beinhalten abgesehen von den Nebelscheinwerfern alles im oberen Gehäuse. Statt dem geteilten Licht findet sich nun eben alles in einem. Damit sieht der Jeep Cherokee wieder normal oder auch „konventionell“ aus. Zudem wirkt der Cherokee somit wieder Familienzugehörig zum Grand Cherokee oder auch Compass.

Heck und Front überarbeitet – Innenraum bleibt wie zuvor

Der Rest der Frontschürze wurde etwas abgerundet aber insgesamt hat sich abgesehen von den Leuchten nur wenig getan. Am Heck hat sich die Formsprache etwas gewandelt. Statt einem „Kasten-Design“, schwingt sich das Heck nun auf der Fensterhöhe etwas herum. Die Rückleuchten unterstreichen diesen Schwung nach außen, davon abgesehen ist es 1:1 die Rückseite des Vorgängers. Zudem hat man die Position des Kennzeichens verändert, sodass dieses nicht mehr in der Schürze hängt, sondern in der Kofferraumklappe. Im einzelnen ist die Heckschürze so auch verändert worden, im Gesamtbild fällt es allerdings weniger auf.

Veränderungen im Innenraum? Fehlanzeige. Zumindest optisch lässt sich nichts erkennen, wenn auch noch seitens Jeep noch offizielle Infos zur Technik fehlen. Auch effizientere Motoren und Antriebe sollen kommen.

Fotos: Jeep

Kommentare wurden deaktiviert.