Peugeot 308 GT: Fake-Motorsound aus den Boxen

peugeot-308-gt-benziner-diesel (1)

Das Driver Sport Pack ist serienmäßig in jedem neuen Peugeot 308 GT verbaut egal, ob die Wahl auf den 205 PS 1,6-Liter Turbobenziner (aus dem 208 GTi) oder den 180 PS 2.0 HDi Dieselmotor fällt. Der Fake-Motorsound aus den Boxen des Infotainment-System ist in jedem Fall an Board. Wie sich das anhört zeigt ein Video im Vergleich.

Bei aktivem „Dynamic“ Mode wird es lauter im Innenraum, leider nicht so wie es sein könnte, sondern durch einen zusätzlichen Sound aus den Boxen. Nicht etwa aus dem inneren der Klimaanlage, in der Winde aus dem Motorraum abgezapft werden.

Das Driver Sport Pack sorgt zusätzlich zur strafferen Lenkung bei der Automatik-Variante auch dafür, dass sich die „Wartezeit“ bei den Schaltvorgängen verkürzt. Mit andern Worten werden die Gänge direkt reingeknallt ohne lange darauf warten einen sanften Übergang zu erlangen.

peugeot-308-gt-benziner-diesel (4)

Ab 29.950 Euro ist hierzulande der „Lauwarme Hatch“ aus Frankreich zu erwerben. Dann mit 205 Benziner PS und manuellem Sechsganggetriebe. Der Diesel mit 180 PS und Sechsgang-Automatik kostet mindestens 32.000 Euro. Die Kombi-Variante also 308 SW soll in etwa 1.000 Euro Aufpreis kosten, egal bei welcher Motorisierung.

Für’s Erste muss das ausreichen, denn bis der 308 GTi mit wahlweise 250 oder 275 PS angeboten wird, dauert es noch ein bisschen.

Fotos: Peugeot

Kommentare wurden deaktiviert.