Mercedes, Audi und BMW im Blick: neue Details zu Volvo’s 450 PS Vierzylinder

Volvo-450ps-konzept-fahrzeug

Der zuletzt vorgestellte 450 PS starke Vierzylindermotor von Volvo ist nun nicht mehr nur ein Konzept er steckt inzwischen fest verbaut in einem Volvo S60. Das Drive-E High Performance Concept soll zeigen, dass Volvo bei den Vierzylindermotoren die Oberhand bekommen will. Zwei Turbolader und ein elektrischer Verdichter sorgen für die enorme Leistung aus nur zwei Liter Hubraum.

Volvo’s R&D Chef Peter Mertens ist aktuell zuversichtlich, dass der neue Motor in künftige Polestar Modelle eingebaut werden kann. Der elektrische Verdichter sorgt im Konzept dafür, dass bei niedrigen Motordrehzahlen die Turbolader schneller hochdrehen. Das soll das bekannte Turboloch vermindern bis ganz eliminieren. Neben den bis zu 450 PS soll auch das Drehmomenthoch von bis zu 500 Nm ein wahrer Polestar-Antrieb sein. Audi hatte bereits ein ähnliches Konzept gezeigt, allerdings mit einem Dieselmotor.

„We haven’t yet decided whether we will bring it into production, but speaking as the boss of research and development my personal opinion is ‘of course we are’. It would be a pity if we did not. Assume that it was one of the next-generation of Polestar engines. Wouldn’t that be a nice solution?” – Peter Mertens, Volvo R&D

Wenn dieser Antrieb in Serie gehen sollte, erhöht das natürlich den Druck auf Mercedes-AMG und auch neuerdings den VW Konzern. Bisher hält der A45 AMG und seine Kollegen den Rekord für die in (massenhaften) Serienproduktion beste Literleistung in der Zwei-Liter-Klasse. Die Motivation bei Volvo kommt auch genau aus diesem Grund.

„We saw that Mercedes had got 360ps,” said Michael Fleiss, boss of the powertrain department. “I thought, ‘wait a minute, we are the best at developing two-litre engines, so we have to do more’. Then VW and Audi showed that 395ps [in the Golf R400] and 420ps [in the Sport Quattro] is possible. So then we started to think about doing an engine with 450ps, just because we can do it. At Volvo we love a challenge.“ – Michael Fleiss, Volvo R&D

Die Basis des Tri-Turbo Motor ist dieselbe wie sie die gesamte Drive-E Generation inne hat. Dagegen ist das Verdichtungsverhältnis niedriger, die Pleuel verstärkt worden und die Ventilfedern steifer geworden. Die Benzinpumpe ist ebenso neu und kommt aus einer gemeinsamen Entwicklung mit Denso, dabei wird mit 250 bar Druck eingespritzt. Standardmäßig spritzen die neuen Motoren mit 200 bar ein. Die Einspritzdüsen sind ebenso leicht vergrößert worden. Glaubt man den Ingenieuren von Volvo, dann ist dieses System sehr zuverlässig ohne erkennbaren Turbo-Lag zu fahren.

„When we launched the Drive-E powertrain family, our aim was to deliver the most advanced four-cylinder engines in the industry based on emissions and fuel consumption relative to performance and drivability. The 444bhp High Performance Drive-E Powertrain Concept demonstrates this ambition and the versatility of the Drive-E powertrains. (…) Down-sizing must offer customers attractive and usable power for broad scale emissions reduction to work. “ – Peter Mertens

Fotos: Volvo

Quelle: autocar

Kommentare wurden deaktiviert.